USA: Venezuela geht in die falsche Richtung – Sanktionen werden umgesetzt

usa-venezuela

USA wollen Venezuela rekolonisieren - denkt Venezuelas Präsident Maduro (Foto: Archiv)
Datum: 25. Februar 2015
Uhrzeit: 19:46 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei einer Demonstration gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro ist am Dienstag (24.) in Venezuela ein 14 Jahre alter Jugendlicher von einem Polizisten mit einem Kopfschuss getötet worden. Wirtschaftlich kämpft das erdölreichste Land der Welt gegen den Niedergang. Die Opposition sieht dies als Anzeichen dafür, dass die letzte Stunde für das Regime von Nicolás Maduro bereits geschlagen hat. Angesichts der Ermordung eines Minderjährigen durch venezolanische Sicherheitskräft hat sich US-Außenminister John Kerry besorgt gezeigt.

„Venezuela geht in die falsche Richtung und hält an falschen Entscheidungen fest“, verurteilte Kerry vor dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Repräsentantenhauses die polizeiliche Repression gegen Demonstranten und die Verhaftung von Politikern der Opposition. Die US-Regierung wird nach seinen Worten „so schnell wie möglich“ die bereits vom Kongress genehmigten Sanktionen umsetzen, Visa verweigern und die Vermögenswerte von venezolanischen Beamten, die Menschenrechtsverletzungen begehen und begangen haben, einfrieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Das sollte schon laengst passiert sein !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!