Engpässe in Venezuela: Polar beginnt Brauereien zu schließen

polar

Polar ist das zweitgrößte Unternehmen und die größte private Firma des südamerikanischen Landes (Foto: Polar)
Datum: 09. August 2015
Uhrzeit: 13:53 Uhr
Leserecho: 13 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Berichten lokaler Medien hat der Lebensmittelkonzern „Empresas Polar“ Schwierigkeiten bei der Produktion von Bier und deswegen bereits einige Filialen geschlossen. Dem zweitgrößten Unternehmen und der größten privaten Firma des südamerikanischen Landes fehlen die aus dem Ausland kommenden Rohstoffe, Gerste und Hopfen müssen mit Devisen bezahlt werden und sind deshalb Mangelware im „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“. Polar ist für die Verteilung von rund 80 Prozent des Gerstensaftes zuständig, lokale Händler beklagen allerdings auch Rationierungen bei der Lieferung von Mineralwasser und Milch.

Eine Irrsinnspolitik hat das erdölreichste Land der Welt in das Chaos geführt. In der letzten Woche wurden zahlreiche Supermärkte und Verteilerzentren geplündert, dabei wurde ein Mann von der Polizei erschossen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Matthias Gysin

    Jetzt wird’s ernst … so wie damals mit Buacarran in Equador 1997 welcher wegen „geistiger Umnachtung“ vom Kongress abgesetzt, weil er u.a. den selbstgebrannten Schnaps verboten hat. Erinnere mich gut daran. Zwei Kollegen waren in dieser Zeit dort.

    • 1.1
      der Reisende

      was wird ernst ??
      im gegenteil der Columbianer macht mit den Venezulanos was er will klickt mal dieses Video an
      https://youtu.be/BQ57WJ53SlA

  2. 2
    Hombre

    Wenn Polar noch eine Private Firma ist, dann wird ihr jetzt die Enteignung passieren…!

  3. 3
    paulo

    und womit soll ich mich waschen?

    das ist eine schweinerei!

    • 3.1
      Caramba

      Womit waschen Sie sich denn jetzt? Mit dem Mineralwasser? Oder der Milch?
      Sry, der Zusammenhang entgeht mir grade…..

  4. 4
    hugo

    wer braucht schon bier. wir haben doch rum ! ach den gibt es auch nicht mehr.

    dann nehmen wir doch wieder koks.

    die regierung hat davon genug.

    es wird schon irgend wie weiter gehen !!!

    • 4.1
      Martin Bauer

      Seit fast einem Jahr gibt es in Venezuela keinen Anniversario mehr, mein Lieblingsrum. Vor zwei Wochen endlich bin ich wieder fündig geworden, bei Selgros in Deutschland, die Flasche zu 25€. Der Rum hat also auch das Land verlassen. So sind wir wieder zusammen!

  5. 5
    don ewaldo

    Mie fehlen die Worte,wie lange noch wird die Leidensfähigkeit der Venezolaner geprüft,ABER !! kein Volk hat eine bessere Regierung,als es verdient.Wir Deutschen haben doch die besten Erfahrungen gemacht …. Eigentlich gibt es nur noch eine nicht aussprechbare Lösung……… den, die Anarchie ist schon längst angekommen. Solange unser Hugo angebetet wird,wird es keine Lösung geben.Wie soll man die fehlgeleitete Generation „Chavez“ wieder auf den Guten Weg bringen,no way !!

  6. Hugo,leider sind die venezualos im kopf ausgebrand,die begrefen nichs

  7. 7
    Dr. Frans van den Horst

    Was Hugo Chaves excellent und unnachamlich perfekt konnte, eine Bratwurst machen nach deutschem Rezept. Er nahm immer vom Schwein Bauchspeck ohne Schwarte und Nackenfleisch. Würzen war sein Geheimnis, er verriet es Maduro. Maduro selbst hat nie die Rezepte von Chaves verwendet, ein Verrat an der Revolution des Sozialismus des 21. Jahrhunderts.
    Böse Zungen behaupten, dass das alles mit seinem Magenkrebs und letztlich mit seinem Tod zu tun gehabt hätte.

    • 7.1
      Caramba

      Haben Sie noch von was immer Sie da rauchen?
      Ich brauch einen Zug, ohne kapier ich den Post nicht.
      Bratwurst? WTF? *stirnrunzel*

    • 7.2
      Inge Alba

      Leiden sie unter Entzugserscheinungen? Kein Bier + keine Bratwurst, grausam.

  8. 8
    VE-GE

    Ich glaube er heisst: Dr. Franz von Sinnen

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!