Peru: Drei neue Kraftwerke bis Ende des Jahres

windpark

Peru macht sich unabhängig (Foto: Complexo Eólico Geribatu)
Datum: 14. September 2015
Uhrzeit: 14:14 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land werden bis Ende des laufenden Jahres drei neue Kraftwerke in Betrieb genommen. Nach Angaben des Ministeriums für Energie und Bergbau (MEM) befinden sich die technischen Anlagen zur Stromerzeugung in den Regionen Ancash, Lima und Ica, die Investitionen belaufen sich auf 580 Millionen US-Dollar. Die daraus gewonnene Energie soll in das nationale Verbundnetz „Sistema Eléctrico Interconectado Nacional“ (SEIN) eingespeist werden.

Bei den Anlagen handelt es sich um das Wasserkraftwerk „Central Hidroeléctrica Quitaracsa“, welches vom Energieanbieter Enersur in der Provinz Huaylas betrieben und eine Kapazität von 112 MW (Megawatt) haben wird. Ein weiteres Wasserkraftwerk „Central Hidroeléctrica Chancay“ in der Región Lima wird durch die Energie- Union Sinersa betrieben, nutzt das Wasser-Potenzial des Río Chancay und hat eine Kapazität von 19 MW. Beim dritten Projekt handelt es sich um den Windpark „Central Eólica Tres Hermanas“ in der Región Ica, die installierten Leistung liegt bei 97 MW.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!