Brasilien: Gewaltige Schäden nach starker Explosion in Rio de Janeiro – Update

explosion

Explosion zerstört viele Gebäude (Foto: Reprodução / TV Globo))
Datum: 19. Oktober 2015
Uhrzeit: 12:23 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Eine starke Explosion hat am Montagmorgen (03:00 Uhr Ortszeit) in der Nordzone von Rio de Janeiro zwei Restaurants, eine Apotheke, eine Pizzeria und mindestens vierzig weitere Gebäude zum Teil komplett zerstört. Die Behörden gehen davon aus, dass für das plötzliche Freisetzen der großen Energiemenge ein Leck in einer Erdgasleitung verantwortlich ist. Bergungseinheiten und Polizei konnten im Verwaltungsbezirk São Cristóvão bisher acht Verletzte aus den Trümmern befreien, mehrere Menschen werden noch vermisst.

Die Explosion war so stark, dass sie noch in der sechs Kilometer entfernten Region Sumaré deutlich zu spüren war. Hunderte Personen rannten aus ihren Häusern, die Behörden riegelten die Gasversorgung in der Region ab.

Update

Nach Angaben der Behörden wurde in einer der zerstörten Pizzerias trotz Verbot ein großer Vorrat an Gasflaschen gelagert. Der Stadtteil ist bereits seit Jahren an das öffentliche Gasnetz angeschlossen, die Verwendung von Propangas ist verboten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!