Venezuela: Rückgang der Ölexporteinnahmen von 41,4 Milliarden US-Dollar

benzinpreise

Ölkrise macht Venezuela zu schaffen (Foto: Archiv)
Datum: 08. November 2015
Uhrzeit: 16:17 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Absturz der Ölpreise lässt Verbraucher jubeln und sorgt bei den Volkswirtschaften in ölreichen Ländern für Verzweiflung. Nach Analysen der „Bank of America Merrill Lynch“ beträgt der Rückgang der Ölexporteinnahmen in Venezuela 41,4 Milliarden US-Dollar in den letzten zwei Jahren (56%). Dies führt bis zum Ende des Jahres zu einem Leistungsbilanzdefizit des Landes von 19,6 Milliarden US-Dollar.

Dies hat laut der Investmentbank unter anderem dazu geführt, dass die Gesamteinfuhren in diesem Jahr um 13,2% gesunken sind, in den letzten drei Monaten um 17,3% bzw. 33,5% im August. „Zwischen Januar und September 2015 lagen die Einfuhren um 43,2% unter dem Zeitraum des Jahres 2012 – der größte Schnitt in der Geschichte Venezuelas“, so ein Sprecher der Bank.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    don ewaldo

    Alles Quatsch,die Misere in Venezuela resultiert aus der bescheuerten Politik einiger Räuber und Diebe,die diese Misswirtschaft im Namen des Sozialismus erzeugt haben,kein Geld der Welt kann Venezuela retten,wenn nicht ein absoluter Kurswechsel stattfindet.Es gab früher noch Eigenproduktionen,die nun nicht mehr vorhanden sind aufgrund von Misswirtschaft und organisiertem Diebstahl auf höchster Ebene.Man kann die Misere nicht mehr in Zahlen ausdrücken.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!