Venezuela: „Chavismus hat ein Volk der Abhängigen und Bettler geschaffen“

wartenaufessen-venezuela-lateinamerika

Tausende Menschen stehen vor den Geschäften Schlange, um einzukaufen, was sie kriegen können und so schnell sie es kriegen können (Foto: Twitter)
Datum: 06. April 2016
Uhrzeit: 23:54 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Venezuelas Wirtschaft herrscht das Chaos. Grundnahrungsmittel sind seit über drei Jahren äußerst knapp oder unbezahlbar. Das sozialistische Regime von Präsident Maduro und seines Vorgängers ist mit seiner verfehlten Wirtschaftspolitik für den Niedergang des erdölreichsten Landes der Welt verantwortlich, soziale Proteste sind an der Tagesordnung. Im von einer Dauerkrise gebeutelten Staat fehlen mindestens 872 Medikamente und nur im östlichen Bundesstaat Sucre sind in drei Monaten fast 100 Neugeborene gestorben.

In einem aktuellen Bericht wiest „Domradio“, der Hörfunksender des Erzbistums Köln, darauf hin, dass Venezuela in erster Linie eine ethische Krise erlebt. Eine tiefsitzende Korruption ist weit verbreitet und dafür verantwortlich, dass 30 Milliarden US-Dollar außer Landes geschafft wurden. „Die Armen waren für Chávez ein Vorwand. Der Chavismus hat ein Volk der Abhängigen, der Bettler geschaffen“, so der venezolanische Erzbischof Padron in einem von „Domradio“ veröffentlichten Interview.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Es ist doch unstrittig, dass Venezuela von einer Gangsterbande regiert wird. Kriminelle sorgen in erster Linie für sich und das deren Taschen immer voll genug mit ausreichenden finanziellen Mittel gestopft sind.

  2. 2
    Manuel Pinheiro

    Nicht ganz korrekt Herr Bischof: Auch ein Volk von Verbrechern und Faulpelzen!

    • 2.1
      paulo

      anscheinen haben sie noch nie mit einem arbeitenden venezolaner gesprochen, der mit seinem minimallohn nicht mal das notwendigste für sich und familie kaufen kann.

      wer die veneolaner ein volk von verbrechern nennt, ist ziemlich sicher selber mitglied in so einem verein! also zuerst denken, dann ev. reden…. oft besser nicht… und keine steine schmeissen wenn man im glashaus sitzt…. es scherbt soo sehr.

    • 2.2
      Manuel Pinheiro

      Mich interessiert nicht das Gekrixele eines Analphabeten – nur die Statistiken.

    • 2.3
      Herbert Merkelbach

      Señor: Woher nehmen Sie Ihre Weisheit oder Weisheiten? Sollten Sie mich als Bischof titulieren, dann bitte ich Sie in Zukunft meine Person mit Erzbischof anzusprechen. Bischof ist nicht gut genug für mich. Claro?

  3. 3
    paulo

    in einem punkt sind sich alle despoten des sogenannten sozialismus einig:

    jeder dahergelaufen verbrecher schmuckt sich mit den ideen des sozialismus und glaubt sofort, dass er unersezlich ich, und damit er niemals wieder darben muss häuft er soviele gestohlene reichtümer (eigentlich volkseigentum) an wie er nur kann. und fehler machen nur andere!

  4. 4
    Der Bettler

    Herr Merkelbach,ich glaube da sind Sie einen Missverständnis aufgesessen!!
    Der Chavismus hat ein Volk von Abhängigen und Bettler geschaffen,sagt der Bischof im Artikel,und Herr Pinheiro meinte darauf; nicht ganz korrekt Herr Bischof: auch ein Volk von Verbrechern und Faulpelzen.So habe ich das gesehen.

    • 4.1
      Herbert Merkelbach

      Danke für den Hinweis ABER kann man ein gesamtes Volk als Faulpelze bezeichnen? Unter ca. 30 Millionen Venezolanern gibt es 100% auch solche, die bestimmt ihrer täglichen Arbeit nachgehen, auch solche, die fleißig sind, auch solche, die intelligent sind, auch solche, die sich für eine Demokratie in Venezuela einsetzen.
      Ich finde es immer als eine Ungerechtigkeit, mit pauschalen Behauptungen ein Volk in seiner Gesamtheit zu verdammen. Ich meine, so einfach ist die Sache im Falle von Venezuela nicht.
      Waren alle Deutschen 1945 Nationalsozialisten oder waren oder sind alle Russen Kommunisten?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!