Dominikanische Republik: „Generation Y“ bevorzug Punta Cana

karneval

Der Karneval von Punta Cana ist eine von ausländischen und einheimischen Besuchern geschätzte Attraktion (Foto: Access)
Datum: 21. April 2016
Uhrzeit: 18:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Punta Cana ist eine von fünf bevorzugten Destinationen der Generation Y (Personen im Alter von 18 bis 30 Jahren). Dies hat „The Fun-Plan“ ermittelt, eines der führenden spanischen Reisebüros, das auf die Organisation von Vergnügungsreisen für Gruppen spezialisiert ist. Demnach gibt die Generation Y rund 20 Prozent ihres Monatseinkommens für Tourismus aus, führte die Länderbeauftrage von Atrapalo.pe, Greta Almestar, aus. Neben Punta Cana sind die bevorzugten Reiseziele dieser Gruppe die Riviera Maya (Mexiko), Ibiza (Spanien), Amsterdam (Niederlande) und Berlin (Deutschland).

„Es gibt keinen Zweifel, dass die Generation Y die Strandatmosphäre liebt und deshalb Punta Cana anbetet. Pflichtprogramm ist ein Ausflug zur Insel Saona, eine der am gefragtesten Schnorchel-Exkursionen für Touristen, bei Surfern eine Tour nach Macao und nach El Cortecito um Kajak zu fahren“, so Almestar in einem Artikel, der in Zeitung El Nacional (Venezuela) veröffentlicht wurde.

Punta Cana haben 2015 rund 3,1 Millionen ausländische Touristen besucht, davon zwei Millionen aus den USA, 750.000 aus Kanada, eine Million aus Europa (169.000 aus Spanien) und 891 aus Lateinamerika. In den ersten beiden Monaten 2016 wurden 568.000 Besucher registriert. Die Region verfügt über mehr als 34.000 Zimmer und Hunderte von Villen und Apartments.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!