Touristikkonzern TUI: Modernisierung und Ausbau der Flugzeugflotte

domrep

Durch die Bestellung der zusätzlichen 787-9 können die Airlines der TUI Group ihr Langstreckennetz zu Zielen wie Jamaika, der Dominikanischen Republik oder Mexiko mit der gleichen hervorragenden Umweltleistung ausbauen (Foto: tuigroup)
Datum: 12. Juli 2016
Uhrzeit: 14:43 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die TUI Group setzt ihre Modernisierung und Erweiterung der Flugzeugflotte fort. Ein heute mit Boeing vereinbarter Auftrag umfasst die Lieferung von zehn neuen Boeing 737 MAX 8 und einem neuen 787-9 Dreamliner. Der Auftrag sieht auch eine Option für einen weiteren 787-9 Dreamliner vor. Der Auftrag für die 737 MAX Flugzeuge bestätigt zehn der 60 Optionen der ursprünglichen Bestellung aus dem Jahr 2013.

Der neue Dreamliner wird in Großbritannien stationiert. Die 737 MAX 8-Maschinen sind für die wachsende Kurzstreckenflotte aller fünf Fluggesellschaften im Rahmen des OneAviation-Programms der TUI Group vorgesehen. David Burling, Mitglied des Konzernvorstands der TUI Group und verantwortlich für die TUI Airlines: „Wir werden weiterhin in unsere Flugzeugflotte investieren, um das Kundenerlebnis weiter zu verbessern und schneller als der Markt zu wachsen. Dabei werden wir auch unsere Urlaubsangebote auf der Langstrecke ausbauen und den Flugplan erweitern.“

Die 787-9 ergänzt und erweitert die 787er-Familie. In der letzten Woche nahm TUI UK and Ireland die erste 787-9 und damit den zehnten Boeing Dreamliner in Empfang. Die 787-9 hat im Vergleich zur Basisversion 787-8 einen sechs Meter längeren Rumpf, bietet 45 zusätzliche Sitze und kann insgesamt 345 Passagiere befördern. Durch die Bestellung der zusätzlichen 787-9 können die Airlines der TUI Group ihr Langstreckennetz zu Zielen wie Jamaika, der Dominikanischen Republik oder Mexiko mit der gleichen hervorragenden Umweltleistung ausbauen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    babunda

    wieso kauft die europaeische tui keinen Airbus, will sie keine arbeitsplätze in Europa erhalten, sind schließlich auch ihre kunden?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!