Mauricio Macri: Venezuela ist eine Katastrophe und keine Demokratie

macri

Argentiniens Präsident Mauricio Macri führt das Land zur freien Marktwirtschaft zurück (Foto: Macri)
Datum: 20. September 2016
Uhrzeit: 13:16 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor seiner Reise zur UN-Generalversammlung in New York gab Argentiniens Präsident Mauricio Macri der in London erscheinenden wirtschaftsliberalen Wirtschaftszeitung „Financial Times“ ein Interview und übte dabei scharfe Kritik am venezolanischen Regime. Nach seinen Worten findet in Venezuela zu diesem Zeitpunkt eine Katastrophe statt, Macri forderte den Kampf für ein Referendum zur Absetzung von Präsident Maduro und die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen.

„Ich kann nicht verstehen, wie die Leute von einer praktizierenden Demokratie sprechen können. In Venezuela gibt es keine Demokratie – nur eine Katastrophe“, so das Staatsoberhaupt in seinem Büro in der Casa Rosada. Macri bekräftigte, dass sich seine ablehnende Haltung gegen das Regime seit seinem Amtsantritt im Dezember vergangenen Jahres nicht geändert habe. Der 57-Jährige ging auch auf die aktuelle Situation in Argentinien ein. „Die Dinge laufen ganz gut, trotz einem sehr schwierigen Ausgangspunkt. Es ist nicht so einfach, eine Wirtschaft nach einem Jahrzehnt der Lügen neu zu balancieren. Wir werden den Weg fortsetzen, den wir gewählt haben“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Recht hat er !