Kolumbien: Präsident Santos eröffnet Weltgipfel der Bürgermeister

istanbul

Eröffnet wird das Meeting durch die Bürgermeister von Bogotá und Istanbul (Foto: Alex Proimos)
Datum: 12. Oktober 2016
Uhrzeit: 13:28 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos eröffnet am Mittwoch (12.) den Weltgipfel der Bürgermeister „Cumbre Mundial de Alcaldes y Líderes Regionales“ unter dem Thema „Lokale Stimmen für eine bessere Welt“. Vertreter aus 100 Ländern werden erwartet, darunter aus der Region Lateinamerika Verwaltungsoberhäupter und Stadtverordnetenvorsteher aus Venezuela, Brasilien, Ecuador, Peru, Chile, Dominikanische Republik, Kuba und Argentinien.

Eröffnet wird das Meeting durch die Bürgermeister von Bogotá und Istanbul (Enrique Peñalosa und Kadir Topbas), ebenfalls durch eine Videobotschaft vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon. Während der Veranstaltung (12. bis 15. Oktober) werden die lokalen Entscheidungsträger die globale öffentliche städtische Politik diskutieren, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Alles sinnlos rausgeschmissenes Geld für nichts!!!

    • 1.1
      Martin Bauer

      Wieso? Es ist an der Zeit, dass auch Lateinamerika’s Städte ihre Moscheen erhalten, in denen Hassprediger und Terroristen ihr Unwesen treiben. Die Zahl der „Kopftücher“ in den Strassen venezolanischer Städte ist bereits seit Jahresbeginn sprunghaft angestiegen, in den Flugzeugen zwischen Europa und Caracas natürlich auch. Das ist erst der Anfang…Freut euch, Leute! Uns steht endlich ein wenige heimatliche Folklore bevor!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!