Weihnachtsinitiative Brasilien: Mein Freund, der Flüchtling

freund

Flüchtlingsfamilien sollen in Brasilien den solidarischen Geist von Weihnachten genießen (Foto: Reproducao)
Datum: 05. Dezember 2016
Uhrzeit: 15:02 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Weihnachten gilt als das Fest der Liebe und Familie. Immer spielt dabei die festliche Stimmung eine Rolle, die Tausenden Flüchtlingen in Turnhallen oder Notunterkünften verwehrt bleibt. Die Flucht hat Familien auseinander gerissen, die Sorgen um die in der Heimat Zurückgebliebenen sind fürchterlich. Flüchtlingsfamilien sollen in Brasilien den solidarischen Geist von Weihnachten genießen, das am Montag (5.) ins Leben gerufene Projekt „Meu Amigo Refugiado“ (Mein Freund der Flüchtling) soll dabei behilflich sein.

Die Idee ist, dass im größten Land Lateinamerikas lebende Flüchtlinge ein landestypisches Abendessen am 24. oder ein Mittagessen am ersten Weihnachtsfeiertag im Kreise einer brasilianischen Familie genießen können. Die Initiative kommt von „Migraflix“, eine für die Integration von Flüchtlingen arbeitende soziale Organisation. Die Initiatoren stellten eine Website online, auf der der Gastgeber „seinen“ Flüchtling oder dessen Familie näher kennenlernen und auswählen kann.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Tolle und nachahmenswerte Idee! Nur, wie und wo finde ich jetzt in Venezuela bis Weihnachten noch einen Flüchtling…? Hier gibt’s bestenfalls Leute, die sich auf ihr zukünftiges Flüchtlingsdasein vorbereiten. Unn eh de dich versiechst, sinn se och schon wech…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!