Ausstellung Roberto Burle Marx: Tropische Moderne

roberto

Um den künstlerischen Einfluss von Burle Marx auf die heutige Zeit zu verdeutlichen, treten seine Werke in der Ausstellung „Tropische Moderne“ mit weiteren Arbeiten internationaler Gegenwartskünstler in Dialog (Foto: Deutsche Bank KunstHalle)
Datum: 29. Juni 2017
Uhrzeit: 15:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Deutsche Bank KunstHalle zeigt vom 7. Juli bis 3. Oktober 2017 in Kooperation mit dem Jewish Museum, New York mit der Ausstellung „Roberto Burle Marx: Tropische Moderne“, erstmals in Deutschland die gesamte Bandbreite seines künstlerischen Schaffens. Roberto Burle Marx (1909-1994) war ein außergewöhnlicher Künstler. In seinem Heimatland Brasilien als Wegbereiter der Moderne und für die Neufassung der klassischen Landschaftsarchitektur bekannt, umfasst sein Gesamtwerk jedoch eine Vielzahl von außergewöhnlichen Arbeiten und Objekten in den verschiedensten Medien, von Malerei und Bildhauerei über Bühnenbild, Design und sogar Schmuckkunst.

Um den künstlerischen Einfluss von Burle Marx auf die heutige Zeit zu verdeutlichen, treten seine Werke in der Ausstellung „Tropische Moderne“ mit weiteren Arbeiten internationaler Gegenwartskünstler in Dialog. Dazu zählen Juan Araujo, Paloma Bosquê, Dominique Gonzalez-Foerster, Veronika Kellndorfer, Luisa Lambri, Arto Lindsay, Nick Mauss und Beatriz Milhazes.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!