Argentinien – USA: Macri fordert vollständiges Ölembargo gegen Venezuela

macri

Macri im Gespräch mit Michael Bloomberg (Foto: MauricioMacri/Twitter)
Datum: 08. November 2017
Uhrzeit: 17:44 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Argentiniens Präsident Mauricio Macri hat am Dienstag (7.) in einem Interview mit der „Financial Times“ gefordert, dass die Regierung von US-Präsident Donald Trump ihre Haltung gegenüber Venezuela verschärfen soll und ein totales Embargo gegen die Ölexporte des südamerikanischen Landes in die Vereinigten Staaten verhängen soll. Macri, der den diplomatischen Druck der Lima-Gruppe (Argentinien, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Mexiko, Panama, Paraguay und Peru) auf das Caracas-Regime unterstützt, bezeichnete die Möglichkeiten der lateiamerikanischen Region als begrenzt.

Nach seiner Meinung können die Vereinigten Staaten wesentlich mehr tun, um das diktatorische Regime in die Knie zu zwingen. „Ich denke, die USA sollten zu einem totalen Öl-Embargo übergehen. In Venezuela wird die Situation immer schlimmer und schlimmer. Es ist eine wirklich schmerzhafte Situation. Die Armut nimmt von Tag zu Tag zu, die Gesundheitsbedingungen werden von Tag zu Tag schlechter“, so Macri zur „Financial Times“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    thor

    lasst sie noch ein paar Jährchen darben, das haben sie sich mühsamst verdient…

  2. Verbunden mit einer totalen Seeblockade! Zumindest für Ausfuhren jeder Art und Einfuhr von Waffen und Material zur „Aufstandsunterdrückung“. Nicht zu erwähnen einer totalen Blockade russischer, kubanischer, iranischer oder chinesischer Schiffe oder solchen mit Ladung aus diesen Ländern.