Mexiko: Vogel durchschlägt Rumpf eines Airbus A319

vogel

Mitarbeiter der Airline waren nach der Landung überrascht, als sie einen Vogel im Rumpf des Flugzeugs entdeckten (Foto: Twitter)
Datum: 16. November 2017
Uhrzeit: 14:08 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Ein Airbus A319 der Fluggesellschaft „American Airlines“ (Flug AA 1498) war am Dienstag (14.) von Mexiko-Stadt zum internationalen Flughafen von Miami unterwegs. Mitarbeiter der Airline waren nach der Landung überrascht, als sie einen Vogel im Rumpf des Flugzeugs entdeckten. Es ist durchaus üblich, dass Vögel während des Fluges mit Flugzeugen kollidieren. Das Besondere in diesem Fall war allerdings, dass der Vogel im dem Flugzeug regelrecht steckenblieb. Dies war Anlass für mehrere Mitarbeiter der Fluggesellschaft, den Vorfall zu filmen.

Passagiere oder Besatzungsmitglieder kamen nach Angaben von „American Airlines“ nicht zu schaden, die Maschine musste allerdings außerplanmäßig gewartet werden. Laut einer im Jahr 2016 veröffentlichten Studie der „Federal Aviation Administration“ (Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten) ereigneten sich zwischen 1990 und 2015 mehr als 160.000 solche Unfälle in den Vereinigten Staaten (62% bei der Landung).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Der arme Vogel hat lediglich die Kunststoffkappe vor dem Wetterradar durchschlagen, die funktionsbedingt nicht sehr durchschlagsfest ausgeführt werden kann. Die Aussenhülle des Rumpfes beginnt erst kurz dahinter und ist ungleich stabiler.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!