<script>

Unternehmen konkurrieren um Industrialisierung von Lithium

tesal

Tesla Motors wurde mit dem Ziel gegründet, Elektroautos für ein breites Publikum zu bauen (Foto: teslamotors)
Datum: 23. Dezember 2017
Uhrzeit: 10:18 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Es ist der Rohstoff der Zukunft: Lithium. Unverzichtbar für Akkus und damit für E-Autos, lässt sich mit dem Abbau des Elements sehr viel Geld verdienen. Lithium braucht man für Antriebe, aber auch zur Speicherung von Solarenergie. Mit rund 70.000 Tonnen pro Jahr ist Chile hinter Australien (76.000) der zweitgrößte Produzent der Welt. Fünf internationale und ein nationales Unternehmen sind diejenigen, die im Bewerbungsprozess zur Industrialisierung des Lithiums von Chile im Wettbewerb stehen. Dies wird im Rahmen der internationalen Ausschreibung von Corfo und InvestChile vorangetrieben, die die Möglichkeiten zur Herstellung von Lithium-basierten Produkten im Land erweitern wollen.

Bei den sechs Unternehmen handelt es sich um TVEL Fuel Company von Rosatom Russland, Suchuam Fulin Industrial Group China, Shenzheng Matel Tech und Jiangmen Kanhoo Industry (China), Gansu Daxiang Energie Thecnology (China), Samsung SDI und POSCO (Korea) und Molymet aus Chile. Alle Vorschläge/Bewerbungen beinhalten die Herstellung von metallischem Lithium- und Lithiumkathodenmaterial für Elektroautobatterien mit einem Investitionsvolumen von 200 bis 350 Millionen US-Dollar, die sich auf Abbaugebiete im Norden des Landes konzentrieren. Im Januar 2018 werden die Namen der ausgewählten Unternehmen bekannt gegeben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Hans gerhard Pszola

    Chile sollte auch die Verarbeitung und die Herstellung von Batterien fuer die neuen E Autos vorantreiben. Nur so kann eine effiktive Wertschoepfung des kostbaren Rohstoffes gewaehrleistet werden. Im Rohstoff allein liegt nur ein Bruchteil.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!