<script>

Humanitäre Katastrophe in Venezuela: 300.000 Minderjährige riskieren den Tod

hunger

Immer mehr Menschen wühlen in den Müllcontainern (Foto: Latinapress)
Datum: 18. Februar 2018
Uhrzeit: 10:31 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela herrscht das Chaos. Beratungsresistente Linkspopulisten haben das einst reichste Land Lateinamerikas ausgeplündert, das Venezuela-Drama steuert mit Plünderungen und leeren Regalen einer unaufhaltsamen Eskalation entgegen. Hunderttausende flüchten in die Nachbarländer, Venezuela ist zu einem Problem für die ganze Region geworden. In düsteren Farben malt Bischof José Luis Azuaje Ayala die Lage in Venezuela: Es fehle an Medikamenten jeder Art, für Arme gebe es keine Behandlungen mehr, und „mehr als 300.000 Minderjährige riskieren den Tod“ wegen mangelhafter Ernährung.

Im Gespräch mit „Vatican News“ klagt der Präsident der Venezolanischen Bischofskonferenz über die schwere wirtschaftliche und soziale Krise in Venezuela. „Vor allem die Unterernährung bei Kindern hat zugenommen. Eine Untersuchung unserer Caritas zeigt eine alarmierende Lage: 15 Prozent der Kinder sind unter- oder mangelernährt, 300.000 Kinder drohen daran zu sterben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Fideldödeldumm

    Hat der Bischof den Knall nicht gehört?

    „300.000 Minderjährige riskieren den Tod“ hört sich so an, als ob sich die Kinder freiwillig in Gefahr begeben.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!