„Samba Queen“ Dona Ivone Lara gestorben

song

Bekannt als “Grande Dama do Samba” wurde sie in eine Familie von Liebhabern der populären Musik hineingeboren (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 17. April 2018
Uhrzeit: 13:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im Alter von 97 Jahren ist am Montagabend (16) Ortszeit im brasilianischen Rio de Janeiro Yvonne Lara da Costa gestorben. Dona Ivone Lara litt an Herzinsuffizienz und war bereits am Freitag in das Zentrum für Behandlung und Intensivmedizin (CTI) der Regionalen Notfallkoordination (CER) in Leblon, in der Südzone der Stadt, eingeliefert worden. Die am 13. April 1921 in Rio geborene Künstlerin war Sängerin und Songwriterin, „Samba Queen“ hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Bekannt als “Grande Dama do Samba” wurde sie in eine Familie von Liebhabern der populären Musik hineingeboren und war mit Vorurteilen konfrontiert, weil sie Frau und eine Samba-Sängerin war. Ihr größter Erfolg ist “Sonho meu”, der monatelang in den brasilianischen Charts war.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!