Trotz Rezession: Markt für plastische Chirurgie in Venezuela boomt

plastische chirurgie-small

Datum: 25. November 2009
Uhrzeit: 10:21 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

miss universe 2009Die imagebewusste Bevölkerung von Venezuela zeigt sich unbeeindruckt von der Rezession und der grassierenden Inflation im Land.

Schönheitsoperationen sind für selbstbewusste in Bürger in Venezuela eine Selbstverständlichkeit. Der Markt für plastische Chirurgie boomt, denn bei Facelifting, Fettabsaugung und Brustvergrößerung werden im imagebewussten Venezuela, berühmt für seine Schönheitsköniginnen, keine Abstriche hingenommen.

Venezuela hat mit 20 Prozent die höchste Inflation in Lateinamerika. Nach fünf Jahren permanenten Aufschwungs befindet sich die südamerikanische Nation in einer Rezession.

Die harten Zeiten führen dazu, dass sich viele Menschen für kosmetische Eingriffe verschulden. In zahlreichen U-Bahn Stationen prangen großflächige Plakate mit Kreditangeboten für alle Arten von Schönheitsoperationen.

Laut dem plastischen Chirurgen Angel Pena haben vier von sieben Frauen in Venezuela mindestens eine Brustvergrößerung hinter sich.

„Es ist nie eine Frage es nicht zu tun, sondern wann und wie wir es tun. Wir alle wollen unseren Körper so schön wie möglich gestalten“, sagte Helen Patino, ein 37-jährige Ex-Model, das seine erste Brustvergrößerung mit 21 Jahren und die dritte vor etwa drei Monaten hatte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: medi-clinique.pl/mediaquell

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!