Acht von zehn Senioren leben in Mexiko in Armut

MEXGR

Datum: 05. September 2010
Uhrzeit: 09:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Kaum eine Chance auf ein würdiges Alter

Armut scheint das Schicksal von Millionen älterer Menschen in Mexiko zu sein. Offizielle Zahlen belegen, dass 82% der Senioren in diesem Zustand leben. Besonders ernst ist die Lage bei Frauen, da nur zwei von 10 eine Rente erhalten.

Ein Bericht des National Population Council (CONAPO) zeigt, dass ältere Menschen in Mexiko kaum eine Chance auf ein würdiges Alter haben.

Mehr als sechs Millionen Menschen über 65 leben in einem gewissen Maß an Armut. „Viele sagen, dass sie nur noch darauf warten, von Gott abgeholt zu werden“ teilte ein Sprecher der CONAPO mit. Die Organisation warnt davor, dass die Wachstumsrate der älteren Menschen größer sein wird als der Rest der Bevölkerung. Es wird geschätzt, dass bis Mitte des Jahrhunderts 36 Millionen Senioren in Mexiko leben, die Hälfte von ihnen älter als 70 Jahre.

Dies bedeutet, dass das Land nur zwei Jahrzehnte hat, um sich auf diese Bedingungen vorzubereiten und angemessen auf diesen Prozess reagieren zu können. Nach Angaben der Analysten ist dieses Ziel schwer zu erreichen. Da sich das derzeitige Rentensystem des Landes in einer Krise befindet, arbeiten viele Männer bis zum 80. Lebensjahr.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!