Venezuela: Chávez unterstreicht Bedeutung der Verträge mit Kuba

chavezfidel

Datum: 14. November 2010
Uhrzeit: 08:33 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sozialismus in beiden Ländern wird ausgebaut

Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat am Wochenende die Wichtigkeit der unterzeichneten Verträge mit Kuba hervorgehoben. Bei seinem jüngsten Besuch auf der Karibikinsel unterschrieben beide Staatschefs für den Zeitraum 2010-2020 mehr als 20 bilaterale Abkommen.

Der bolivarische Führer erwähnte fast 20 Projekte, mit deren Start in Kürze begonnen wird. Dabei unterstrich er eine geplante Recylinganlage für Schrott sowie den Bau eines pharmazeutischen Industrie-Komplexes. Chávez erwähnte ebenfalls die Realisation von Trockendocks und Schiffswerften, sowie ein Reparaturwerk für defekte Transformatoren der Elektroindustrie.

Venezuela und Kuba haben vor mehreren Tagen umfassende Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet. Damit soll nach Worten des venezolanischen Präsidenten die Entwicklung des Sozialismus in beiden Ländern für die nächsten 10 Jahre und darüber hinaus fortgesetzt und ausgebaut werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Juventud Rebelde

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Rasca2

    na na, na Hugo, nimm dir mal nicht mehr soviel vor, du hast nur noch 2 Jahre…., schau lieber das du die tausenden Programme, welche in 10 Jahren geplant und angefangen wurden auch zuende führst, so das sie auch funktionieren….denn bis heute läuft kein einziges wie es sich gehört…und mal ganz nebenbei, Kuba wird in 10 Jahren auch nicht mehr das sein was es heute noch ist…

  2. 2
    Chris

    Die Sache hat auch ewtas gutes , die Projekte ansich hören sich ja interessant an , vielleicht kann die jemand dann fortsetzen ,. udn sogar eines Tages komplett realisieren , da sind 2 Jahre garnichts , Zumindest hat er damit bewiesen das “ nach mir die Sinnflut“ wohl nicht in Frage kommt

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!