Ausnahmezustand in Kolumbien verlängert

colombia

Datum: 07. Januar 2011
Uhrzeit: 05:58 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Geschätzter Schaden beträgt ca. 5.3 Milliarden Dollar

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos hat heute den seit 7. Dezember bestehenden Ausnahmezustand um weitere 20 Tage verlängert. In dem von schweren Regenfällen heimgesuchten südamerikanischen Staat starben bisher 310 Menschen an den Folgen von Überschwemmungen und Erdrutschen, mehr als 2.22 Millionen wurden obdachlos.

In Kolumbien, dem Nachbarstaat von Venezuela, haben die schlimmsten Regenfälle seit 40 Jahren mehr als 1,32 Millionen Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche beschädigte, dutzende Straßen und Brücken sind zerstört. Nach jüngsten Berichten der Regierung beträgt der geschätzte Schaden zehn Milliarden Pesos (ca. US $ 5.278 Milliarden).

Das kolumbianische Staatsoberhaupt hatte am 07. Dezember für 30 Tage den Ausnahmezustand erklärt. Die Verfassung erlaubt der Regierung innerhalb dieser begrenzen Zeit Sofortmaßnahmen, welche zur Genehmigung nicht den Kongress passieren müssen. In Venezuela, wo sich ebenfalls eine Katastrophe von weit geringerem Ausmass ereignete, lies sich Hugo Chávez für 18 Monate ein Ermächtigungsgesetz von der Nationalversammlung genehmigen, welches er nach eigenen Worten zur Bewältigung der Folgen der Regenkatastrophe benötigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Joern

    Inzwischen dürften selbst Leute vom Kaliber eines Togo bemerkt haben, wo der Hase langläuft. Schnell noch ein Gesetz verabschiedet! Erinnert mich irgendwie an 1940, um vor Antritt der Opposition noch die eigene Macht zu stärken. Irgendwie ekelt mich dieser Chavez immer mehr an.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!