Venezuela setzt Studien in der Antarktis fort

Datum: 10. Februar 2011
Uhrzeit: 15:54 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Suche nach Lösungen für Klimawandel

Mit der Unterstützung und Zusammenarbeit von verschiedenen Ländern Lateinamerikas wird Venezuela seine Studien in der Antarktis fortsetzen. Damit ist die bolivarische Republik nach Worten von Jorge Arreaza, stellvertretender Minister für Wissenschaft, Technologie und Mittelindustrie weiterhin bemüht, Lösungen für die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels zu finden.

In einem Interview mit Venezolana de Televisión teilte Arreaza mit, dass seit 2008 vier gemeinsame Expeditionen mit Argentinien, Uruguay, Chile, Brasilien und Ecuador durchgeführt wurden. Die Schwerpunkte der Forschung liegen dabei auf Gewässerkunde, um eine eventuelle Anwesenheit einer mikrobiologischen Kontamination in den Gewässern des Gebietes festzustellen.

Der Minister betonte, dass sein Land gemeinsam mit Ecuador eine binationale wissenschaftliche Untersuchungsstation auf Greenwich Island (Sartorius Island, Berezina Island), im hohen Norden der antarktischen Halbinsel installieren möchte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    arkti334

    Vielleicht sollte Hugo erstmal anfangen den Lago Valencia zu säubern, den Rio Guaire, Kläranlagen wären auch mal ganz schön…, Rußfilter für Autobusse und Lastwagen, Katalysatoren für die Autos…. nur so als Tipp…. die Umwerltverschmutzung hier ist völlig außer Kontrollen…wie so üblich im Sozialismus…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!