Ganz Südamerika in einem Land – Ecuador präsentiert sich als Land der Vielfalt

Datum: 13. März 2011
Uhrzeit: 09:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ecuador will Partnerland der ITB Berlin werden

Wer nach Ecuador reist, der könne dort ganz Lateinamerika innerhalb von sieben Tagen in einem einzigen Land besuchen. Dies versicherte Freddy Ehlers, der Tourismusminister des Andenstaats, auf der ITB Berlin. Ecuador verfüge über Regenwälder, wie sie sonst im brasilianischen Amazonasgebiet anzutreffen seien, zudem können in dem Land schnee­bedeckte Vulkane bewundert werden, die sonst für Peru, Bolivien, Chile und Argenti­nien typisch seien. Dazu kämen die Reize der ecuadorianische Pazifikküste, die viele Besucher an die natürliche Schönheit der Karibik erinnere ‑ und farbenprächtige Indio­märkte, wie sie ansonsten vor allem in Mexiko oder Guatemala zu erleben seien.

Darüber hinaus verfüge Ecuador aber noch über eine weltweit einzigartige Attraktion ‑ die im Pazifik gelegenen Galapagos-Inseln, auf denen Charles Darwin wichtige Ent­deckungen für seine Evolutionstheorie machen konnte. „Das ist das Besondere an Ecua­dor, man kann alles hier finden, unsere Diversität ist einzigartig, nicht nur, was die Natur betrifft, sondern auch die Mannigfaltigkeit der Kulturen“, versicherte Ehlers in Berlin.

Die Vielfalt des Landes, in dem neben dem mächtigen Andenkondor auch der kleinste Kolibri der Welt zu Hause ist, kommt auch in einem neuen Logo zum Ausdruck, das auf der ITB Berlin vorgestellt wurde. Das kreisförmige Logo, das sich aus kleinen Quadraten zusammensetzt, in denen sämtliche Spektralfarben enthalten sind, ist ein Symbol für die Buntheit und Vielfalt des Landes ‑ und es wird ergänzt um den Slogan „Ecuador ‑ ama la vida“. „Es gibt drei Möglichkeiten, diesen Slogan in die deutsche Sprache zu übersetz­ten“, erläuterte Ehlers. Man kann sagen „Ecuador ‑ liebt das Leben“, „Ecuador ‑ liebe das Leben“ oder „Ecuador ‑ liebe zu leben“. „Im Grunde stimmen alle drei Bedeutun­gen. Ecuador ‑ love life.

Das ist eine Einladung, eine Botschaft, so wie ein John Lennon-Song“, versicherte der Minister, dem sehr daran gelegen ist, die Schönheiten und die Vielfalt seines Landes noch bekannter zu machen. „Wir möchten der ITB Berlin in den nächsten Wochen offiziell vorschlagen, Ecuador als Partnerland für das kommende Jahr zu wählen“, kündigte Ehlers an. „Wir möchten Partnerland der ITB Berlin werden und wären sehr stolz, wenn wir uns auf der ITB Berlin präsentieren könnten“, versicherte er weiter. Für dieses Anliegen setzt sich auch der neue ecuadorianische Botschafter in Deutschland Jorge Jurado ein. „Es ist der Wunsch Ecuadors, dass Ecuador so bald wie möglich ein Partner der ITB Berlin wird, so wie in diesem Jahr Polen“, erklärte Jurado.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!