Haiti: Mindestens ein Toter nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses

haiti

Datum: 21. April 2011
Uhrzeit: 15:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Spannungen in mehreren Landesteilen

Nach der Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses der Präsidentschaftswahlen von Haiti ist es in mehreren Departements des Nachbarstaates der Dominikanischen Republik zu Unruhen gekommen. Mindestens eine Person wurde getötet, mehrere zum Teil schwer verletzt.

Bei schweren Unruhen in Belladère, an der Grenze zur Dominikanischen Republik, wurde ein Arzt getötet und eine Krankenschwester schwer verletzt. Die Unruhen traten kurz nach Veröffentlichung der endgültigen Ergebnisse der Parlaments-und Präsidentschaftswahlen vom 20. März auf. Mehrere Häuser wurden in Brand gesteckt, ein LKW aus der Dominikanischen Republik zerstört. Augenzeugen berichteten, dass ein lokaler Radiosender in Flammen stand. Aus weiteren Teilen des Landes werden Spannungen gemeldet, bisher ist die Lage unter Kontrolle.

Die Wahlbehörden CEP in Haiti haben das offizielle Endergebnis der Stichwahl um das Präsidentenamt bekannt gegeben. Darin bestätigten sie den Sieg vom Michel Martelly mit 67.57 Prozent der Stimmen (716.986). Seine Gegenkandidatin Mirlande Manigat hatte bereits nach der Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses am 4. April angekündigt, das Resultat nicht anzufechten. Die CEP gab gab auch die Ergebnisse der Parlamentswahlen bekannt, in denen die regierende Partei Init als erste Kraft mit 33 Abgeordneten und drei neuen Senatoren bestätigt wurde. Der 50-jährige Martelly übernimmt am 14. Mai das höchste Staatsamt von René Préval, der das Karibikland seit 2006 regiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Victoria Hazou UN/MINUSTAH

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!