Formel 1: Mexikaner Sergio Pérez fällt nach Unfall in Monaco aus

perez-crash

Datum: 28. Mai 2011
Uhrzeit: 23:30 Uhr
Ressorts: Mexiko, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Sauber-Pilot kracht mit 180 km/h in Streckenbegrenzung

Formel 1 – Neuling Sergio Pérez aus Mexiko hat sich beim Grossen Preis von Monaco am Samstag (28.) bei einem Unfall im Qualifying verletzt. Der 21-jährige kollidierte mit seinem Boliden bei der Ausfahrt aus dem Hafentunnel zunächst mit einer Leitplanke und krachte dann in eine Steckenbegrenzung. Nach letzten Informationen zog er sich „nur“ eine Gehirnerschütterung sowie eine Oberschenkelprellung zu und fällt beim Rennen am Sonntag aus. Trotz seines Unfalls stand der Sauber-Pilot noch auf Platz 9 der Startaufstellung.

Peréz hatte damit noch Glück im Unglück. Die Wucht des Aufpralls mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h hätte durchaus tödlich sein können. Zudem griff sich der junge Mexikaner kurz vor dem Crash mit den Händen reflexartig an den Helm, um sich zu schützen. Anschliessend sass er lange im Auto, antwortete jedoch nicht auf die besorgten Nachfragen seines Boxenfunks. Nach Eintreffen der Rettungskräfte wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

„Er ist bei Bewusstsein und hat gesprochen“, erklärte Sauber-Pressesprecher Hans-Peter Brack kurze Zeit später. Pérez habe aber über Kopfschmerzen geklagt, zudem seien starke Schmerzen in den Beinen aufgetreten. Der Wahl-Schweizer bleibt daher über Nacht im Krankenhaus zur Beobachtung. Trotz seines nach dem Crash ausgesprochenen Wunsches, unbedingt das Rennen bestreiten zu wollen, entschied der Rennstall um Peter Sauber noch am Samstagabend, Pérez nicht antreten zu lassen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Internet/Media/YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!