Venezuela: Nationalversammlung billigt Verdoppelung der Staatsverschuldung

Dinero-con-cadenas

Datum: 10. Juni 2011
Uhrzeit: 05:06 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Heftige Kritik von der Opposition

Die Nationalversammlung von Venezuela (Asamblea Nacional) hat am am Donnerstag (9.) ein Gesetz über die zusätzliche Staatsverschuldung verabschiedet. Präsident Hugo Chávez hatte den Antrag bereits letzte Woche eingereicht.

Mit der Genehmigung des Gesetzes wird die öffentliche Verschuldung im Jahr 2011 fast verdoppelt. Für das laufende Jahr waren bereits ca. 12 Milliarden US-Dollar genehmigt, auf Antrag des bolivarischen Führers kommen weitere 10.2 Milliarden Dollar hinzu. Mit dieser Regelung wird die Regierung ermächtigt, weitere Anleihen bis zum Ende des Jahres 2011 auszustellen.

Das zusätzliche Geld soll für Umstrukturierung bestehender Schulden, Finanzierung eines staatlichen Planes für den Wohnungsbau, der Schaffung von Arbeitsplätzen und der Erstellung eines Hilfs-Programmes für die Landwirtschaft eingesetzt werden. Die Genehmigung zur erhöhten Staatsverschuldung stieß auf heftige Kritik bei der Opposition, die das Gesetz als „unnötig“ bezeichnete.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rolli

    Schaffung von Arbeitsplätzen und der Erstellung eines Hilfs-Programmes für die Landwirtschaft – lese ich da richtig…?

    Wo denn bitte sehr sollen den versicherungspflichtige Jobs herkommen, wenn unser Präsident jeden Tag an nichts mehr interessiert ist, als Jobs zu vernichten – und das gleich Massenweise…

    Hilfsprogramme für die Landwirtschaft…? Pumpt er denn nicht seit Jahren Milliarden in völlig absurde und von vorherein gescheiterte Landwirtschaftsprojekte…., die stillen sichtbaren Zeugen dieser verblödeten Politik stehen an der Autobanh Valencia-Caracas (Plastikgewächshäuser).

    Wie lange soll diese völlig Hirn- u. Verstandslose Politik eigentlich noch weitergehen…?

    Der totale Wahnsinn ist das….!

  2. 2
    der ausrufer

    wie können denn die wähler von chavez interessiert sein an irgend etwas, was mit arbeit zusammenhängt? der unterschied zwischen vielen staaten dieser welt und venezuela ist; die meisten staaten müssen ihr geld zuerst mühsam erarbeiten und gehen daher mit ihren steuergeldern sinnvoll um. venezuela dagegen muss nur pumpen lassen und das seit jahrzehnten, geld verteilen, die koruption füttern, und nichts sonst tun…. als geld ausgeben. wenn wir in europa so geschäfte führen würden, wie die venezolanische regierung, wären wir schon längst bevormundet.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!