Menschenrechts-Logo: 15.000 Ideen aus 190 Ländern

for-one-world

Datum: 01. August 2011
Uhrzeit: 13:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Offene weltweite Internet-Abstimmung

Fast jeder Mensch weiß: ein Herz symbolisiert Liebe und eine weiße Taube den Frieden. Aber wie sieht das Symbol für Menschenrechte aus? Ein solches Logo gibt es nicht. Um diese Lücke zu schließen, wurde ein Wettbewerb ausgerufen, der am 31. Juli 2011 zu Ende ging. Dem weltweiten Aufruf sind Menschen aus über 190 Länder gefolgt. Sie haben 15.296 Ideen eingesandt.

Dazu erklärt Markus Löning, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, im Auswärtigen Amt:
„Ich freue mich über die riesige Resonanz. Die Zahl der Einsendungen übertrifft all unsere Erwartungen. Wir haben hier offenbar eine Lücke entdeckt, die viele schließen möchten. Außerdem haben wir die Aufmerksamkeit für die Menschenrechte insgesamt geweckt. Viele Menschen haben mitgemacht, die sich sonst nicht täglich mit dem Thema befassen. Wir sind gespannt, wer es unter die Top 10 schafft, die ab dem 27. August weltweit im Internet zur Abstimmung stehen.“

Hintergrund
Alle Ideen sind im Internet eingestellt und können dort noch bis zum 5. August von den Besuchern der Webseite bewertet werden. Aus der Bewertung der Besucher ergeben sich die Top 100, aus denen eine Jury die Top 10 auswählt. Vom 27. August bis zum 17. September läuft dann eine offene weltweite Internet-Abstimmung über die Top 10, die über den Sieger des Wettbewerbs entscheidet. Das Gewinnerlogo wird Ende September parallel zur Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York vorgestellt.

Die Initiative wird von einer Jury aus hochkarätigen prominenten Persönlichkeiten unterstützt. Dazu gehören die Außenminister der neun Partnerstaaten (Bosnien und Herzegowina, Chile, Deutschland, Kanada, Mauritius, Senegal, Singapur, Tschechien und Uruguay), die Hochkommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte Navanethem Pillay (Südafrika), die fünf Friedensnobelpreisträger Aung San Suu Kyi (Myanmar), Shirin Ebadi (Iran), Muhammad Yunus (Bangladesh) und Michail Gorbatschow (Russland), Jimmy Carter (USA), Angelina Acheng Atyam (Kinderrechtlerin, Uganda), Waris Dirie (Top Model & Frauenrechtlerin, Somalia), Roland Emmerich (Hollywood-Filmregisseur und Produzent, Deutschland), Carolyn Gomes (Menschenrechtlerin, Jamaika), Juanes (Popstar & Friedensaktivist, Kolumbien), Somaly Mam (Menschenrechtlerin, Kambodscha), Paikiasothy Saravanamuttu (Menschenrechtler, Sri Lanka), Jimmy Wales (Gründer von Wikipedia, USA) sowie international renommierte Designexp erten wie Ahmad Humeid (Jordanien), Javier Mariscal (Spanien), Erik Spiekermann (Deutschland) und andere mehr.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.humanrightslogo.net oder unter „humanrightslogo“ bei Facebook und Twitter.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!