Eine kulinarische Reise durch Perus Hauptstadt Lima

kueche-peru

Zwei der Top 10 Restaurants der ganzen Welt befinden sich in Lima (Foto: Pxfuel/CC0)
Datum: 30. Dezember 2019
Uhrzeit: 10:02 Uhr
Ressorts: Panorama, Peru
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das südamerikanische Land Peru hat es mit seiner einmaligen Küche zu weltweiter Bekanntheit geschafft. Besonders die peruanische Hauptstadt Lima hat sich inzwischen als kulinarischer Hotspot in ganz Südamerika etabliert. Hier reiht sich ein Spitzenrestaurant an das nächste. Sogar zwei der Top 10 Restaurants der ganzen Welt befinden sich in Lima. Hierbei handelt es sich um eine äußerst faszinierende und beeindruckende Entwicklung, denn früher wurde die peruanische Küche nicht als wertvoll, sondern als günstige Hausmannskost abgestempelt. Heute hat sich dies deutlich gewandelt, während Menschen aus aller Welt nach Lima reisen, um sich durch die einmalige Küche des Landes zu kosten.

Die Küche Perus

Zahlreiche internationale Einflüsse machen die Küche Perus zu dem, was sie ist. Zunächst basiert die Küche auf den traditionellen Einflüssen der Inka sowie den Elementen der spanischen Küche, die während der Kolonialzeit der Spanier in Peru die Speisen beeinflusste. Doch hierbei sollte es nicht bleiben, denn diverse Einwanderernationen brachten ihre Küchen in das Land und prägten die peruanische Küche weiterhin. Darunter befinden sich afrikanische, chinesische und japanische sowie italienische und französische Einflüsse. Mit dem Vermischen dieser verschiedenen Kulturen hat sich die peruanische Kulinarik zu etwas ganz Besonderem und Einzigartigen entwickelt und hat auf der ganzen Welt an Bekanntheit gewonnen. Von Sternerestaurants bis hin zum Streetfood lässt sich in Peru alles finden. Das wohl bekannteste Nationalgericht ist das Ceviche, bei dem es sich um rohen marinierten Fisch handelt. Sowohl von Einwohnern als auch bei Besuchern ist es das Gericht Nummer eins, das in Lima unbedingt gekostet werden sollte.

Die besten Restaurants der Welt

Eine der renommiertesten Auszeichnungen für ein Restaurant ist der The World’s Best 50 Restaurants Award, der bereits seit 17 Jahren für die besten Restaurants der Welt vergeben wird. Eine Jury aus 1000 Experten nominiert und wählt die talentiertesten Spitzenküchen auf dem gesamten Erdball und bringt diese in eine Rangfolge. Unter den Top 10 der besten Restaurants der Welt 2019 befinden sich gleich zwei peruanische Repräsentanten. Beide Restaurants befinden sich in Lima und zeigen damit eindeutig, zu was für einem kulinarischen Hotspot sich die Hauptstadt des Landes inzwischen etabliert hat. An sechster Stelle des Rankings befindet sich das Central, das im Ranking der besten Restaurants Südamerikas sogar den ersten Platz ergattern konnte. Das Maido im Ausgehviertel Miraflores in Lima konnte sich den 10. Rang holen und es damit noch unter die Top 10 der Welt schaffen. Die Küche Perus gehört damit offiziell zur Weltspitze.

Das Ausgehviertel Miraflores

Im angesagten Stadtteil Miraflores in Lima reiht sich ein Spitzenrestaurant an das nächste. Darunter nicht nur das Maido, sondern auch andere beliebte Locations wie etwa das Rafael und das El Señorio de Sulco. Miraflores lockt damit zahlreiche Gäste, die auf der Suche nach einem exquisitem Gaumenschmaus sind, an. Doch nicht nur das, denn der Stadtteil bietet als beliebtestes Ausgehviertel Limas jede Menge Freizeitaktivitäten, die ein kulinarisches Abendessen perfekt abrunden. Zahlreiche Bars, Lounges, Clubs und Diskotheken lassen die Herzen der Nachtschwärmer höherschlagen. Der Club Tequila Rock ist eine der beliebtesten Tanzlocations der Stadt. Doch nicht nur Essen und Tanzen ist angesagt, auch weitere Unterhaltungsmöglichkeiten warten in Miraflores. So etwa das Fiesta Hotel & Casino, das auf seiner umfangreichen Spielfläche die beliebtesten Casinospiele wie Roulette, Blackjack und Poker und auch Baccarat anbietet. Das Kartenspiel Baccarat soll seinen Ursprung bereits im mittelalterlichen Italien besitzen. Vor allem durch das Aufkommen von Online Casinos ist es heute besonders einfach zugänglich und wird damit immer beliebter. Mit Spiel, Spaß und Musik kann in Miraflores das deliziöse Abendessen in einem der besten Restaurants damit wunderbar gekrönt werden.

Die Küche Perus ist heute auf der ganzen Welt beliebt und bekannt. Mit seinen vielen internationalen Einflüssen ist die lokale Kochkunst etwas ganz Besonderes. In der Hauptstadt Perus Lima befinden sich die besten Restaurants in ganz Südamerika, die peruanische Spezialitäten zur Perfektion zubereiten. Nicht umsonst gehören zwei der Restaurants in Lima zu den besten der Welt. Das Ausgehviertel Miraflores ist hier genau die richtige Adresse für alle, die die Kulinarik kosten und diese mit einem tollen Abendprogramm abrunden möchten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    Ausgehviertel Miraflores in Lima, das ich net lache, da wohnt die ganze korrupte Elite von Peru!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!