Haiti – Dominikanische Republik: Das Panikgespenst eines neuen Vulkans► Seite 2

Vulkane

Datum: 05. Mai 2011
Uhrzeit: 04:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Otto Hegnauer
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Also ich wollte wieder einmal selber Augenzeugen suchen und finden, wie das einigen Medien gelungen war, Augenzeugen, die von Schwefelgestank, mephistischen Düften und Rauchaustritten in und oberhalb Kfou (Carrefour) und Kenskoff berichtet hatten, wo nach ihrer Meinung ein neuer Vulkan in Entstehung sei. Das gelang mir nicht; ich fand weder Spuren noch Zeugen, die etwas Ähnliches beobachtet hatten, auch keine Anzeichen von Panik, sondern eher belustigte Skepsis. Das abergläubische Volk scheint am Erwachen zu sein!

Es ist ja auch besser so, denn das Volk ist gezeichnet und verängstigt genug, und eine vulkanische Aktivität ist in Haiti nicht mehr zu erwarten; die haben sich längst in den östlichen Karibikbogen verzogen und eine Richtungsänderung ist unglaubwürdig. Überdies werden vulkanische Aktivitäten – im Gegensatz zu den plötzlich auftretenden Erdbeben – von seismischen, zum Beispiel tatsächlichen Fumarolen, Stinkereien und anderem, lange zuvor angezeigt, will sagen, dass vorher auch nochmals gigantische Erdbeben auftreten müssten. Und davon hatten wir genug. Aber dass es das Volk am besten weiß, ist nur normal. Die Angst steckt denen in den Gliedern, die noch welche haben.

Dieser Tage gab es in Kfou wieder ein Erdbeben, das viele Menschen aus dem Schlaf riss und die Häuser verlassen ließ – am nächsten Morgen verkündete das staatliche Radio, solche Beben seien normal, natürlich und absolut ungefährlich, und die Menschen sollten sich daran gewöhnen. Ich jedenfalls habe nichts gespürt und ungestört weiter geschlafen.

Das Volk ist verängstigt. Dass Medien beschwichtigen und nicht aufheizen, ist immerhin ein Fortschritt. Aber viele sehen gar keine Medien.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Die exklusive Haiti-Kolumne im latina press Nachrichtenportal von Otto ‚Swissfot‘ Hegnauer. Der ehemalige Lehrer lebt seit mehreren Jahrzehnten auf Haiti und berichtet exklusiv von seinem täglichen Leben auf der Insel Hispaniola.

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Otto Hegnauer

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!