Venezuela: „Frauen in Schwarz“ beginnen Hungerstreik

muj

Datum: 06. August 2011
Uhrzeit: 05:03 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Freilassung aller politischen Gefangenen gefordert

Die Mitglieder der NGO „Frauen in Schwarz“ haben am Freitag (05.) in Venezuela mit einen Hungerstreik begonnen. Nach einer Demonstration im Parque Cristal in Caracas gaben die Demonstrantinnen bekannt, dass sie die Freilassung der politischen Gefangenen in Venezuela verlangen.

„Frauen in Schwarz“ sind ein internationales Netzwerk von Frauen, die sich dem Frieden und Gerechtigkeit verpflichtet haben und aktiv dem Krieg und anderen Formen von Gewalt entgegenwirken. Während sie demonstrieren, tragen alle Frauen einheitlich schwarze Kleidung und stehen schweigend zusammen. Regelmäßig werden in gleichen Zeitabständen Nachtwachen gegen Gewalt auf öffentlichen Plätzen abgehalten.

„Wir brauchen Eure Unterstützung, lasst uns nicht allein“, twitterten die Mujeres de Negro. „Wir, Ira Rojas, Venezuela Fernández und Sonia Camacho, Mitglieder der Frauen in Schwarz, haben uns am Freitag für einen Hungerstreik entschieden. Wir sind im Vollbesitz unserer Kräfte und fordern die Freilassung aller politischen Gefangenen in Venezuela“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handout

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    eurovenezolaner

    generell sind in jedem land mit politischen gefangenen verbrecherische regierungen an der macht, welche mit demokratie nichts am hut haben.

    warum werden solche regierung nicht auf eine schwarze liste gesetzt und international geächtet ?

  2. 2
    Angiven

    Es ist schon deprimierend,daß Menschen in Venez.nicht mal selber auf eine
    Aktion kommen.Die schwarzen Frauen sind ja wieder von den weißen Frauen in Cuba abgekupfert,genauso wie ihre Aktionen.Manchmal kommt es mir vor,als wenn das Volk eine ideenlose Masse ist,die sich keinerlei
    Gedanken über ihre Zukunft machen.Sie nehmen den leichtesten Weg und
    den geringsten Widerstand um zu leben in diesen Land.Ich glaube da ist
    Hopfen und Malz verloren.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!