Venezuela: Erneut Oppositionspolitiker angegriffen

CHAVEZSCHLÄGER

Datum: 28. August 2011
Uhrzeit: 18:09 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Martin Bauer, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Präsident von Venezuela tritt tatsächlich in bewundernswerter Weise für die Gleichberechtigung des „schwachen“ Geschlechts ein. Nun dürfen auch Frauen auf Oppositionspolitiker einprügeln, sobald sie das richtige Parteibuch haben und ein rotes Hemd tragen- und das unter den Augen und dem Schutz der Polizei.

Der Gegeralkoordinator der Oppositionspartei „Primero Justizia“, Mitglied der Nationalversammlung, war schlecht beraten, den Ort Tinaquillo zu besuchen. Denn die dortige Alcaldia (Bürgermeisterei) befindet sich in chavistischen Händen, und die verstehen mit der Opposition keinen Spass. Die Polizei war mehr um den Abtransport von Borges bemüht, denn um seine Sicherheit. Von Rechts wegen hätten sie einige der Angreifer verhaften müssen, vor allem die hysterischen Frauen in vorderster Front. Aber was bedeutet schon das Recht im Venezuela von heute?

Viel mehr möchte ich zu dem, was sich dort abspielte, gar nicht sagen. Die Videos sprechen für sich:

Wenn Chávez noch lange solche Bestien auf sein Volk und dessen demokratisch gewählte Politiker loslässt wie bisher, wird das Fass bald überlaufen und Venezuela in einem Bürgerkrieg enden. Dieser kann, nach der aktuellen Stimmung des Volkes zu urteilen, nur eine Form von Ende haben: Man wird Hugo Chávez Frias jagen, wie seinerzeit Saddam Hussein und nun Muammar Gaddafi, notfalls über den ganzen Globus, bis ihm Gerechtigkeit widerfährt.

Ein beeindruckender Kommentar eines Venezolaners auf YouTube: „Das Schlimmste daran ist der Stolz, den sie fühlen, während sie diese verbrecherischen Akte begehen. So erklärt sich einem, woher die Unsicherheit  kommt.“

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Afrika

    Selbst wilde Tiere haben mehr Respekt voreinander!

    Aber von den Rothemden kann man nichts anderes erwarten.

    Eines fernen Tages wird es heissen: GENUG IST GENUG !

    Ob es dann nicht zu spät sein wird, werden wir sehen.

  2. 2
    Gast.

    Es ist schon zu spät.Sie haben jede Moral und Anstand verloren,
    ich hoffe nur das Sie die Rechnung bekommen.Ein Volk von
    Halbaffen so gewünscht von der Regierung.

  3. 3
    la luna

    Sieht echt so aus, als ob die lauteste und hysterischste ein Fresspaket extra kriegt….unfassbar !!
    da kann ich Afrika nur zustimmen…..so benehmen sich nicht mal Tiere.

    Mal wieder der beste Beweis dafür, was das für dumme, unzivilisierte „Kreaturen“ sind die, auch jetzt noch, voll hinter diesem Schwachkopf-Präsi stehen und das die, vor NICHTS zurückschrecken…..traurig, traurig :-(

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!