Erneut Journalist in Mexiko erschossen

mexiko

Datum: 31. Januar 2010
Uhrzeit: 11:58 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Der leblose Körper des mexikanischen Journalisten Jorge Martínez Ochoa, Redakteur der Zeitung „El Sol de la Costa“, wurde von den Behörden gestern Abend in der Stadt Ayutla de los Libres, 100 km von Acapulco gefunden, teilte der Staatssekretär für öffentliche Sicherheit des Landes mit.

Lau offiziellem Polizeibericht wurde Jorge Martínez Ochoa auf der Höhe der rechten Wange in den Kopf geschossen. Anschliessend flohen die Angreifer in einem weissen Fahrzeug. Das Motiv für den Mord ist bisher nicht bekannt, da Ochoa laut dem Direktor der Zeitung „El Sol de la Costa“ keine Probleme hatte.

Im vergangenen Jahr wurden zwölf Journalisten in Mexiko bei der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit getötet. Alleine im ersten Monat des Jahres 2010 bereits drei. Beginnend im Jahr 2000 bis heute hat die Nationale Kommission für Menschenrechte in Mexiko (NHRC) insgesamt 59 Morde an Journalisten, neun Entführungen sowie sieben Bombenanschläge gegen Medien-Einrichtungen registriert.

Vor kurzem teilte der mexikanische Präsident Felipe Calderón mit, dass die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Verringerung der Armut seine oberste Priorität in der Liste der Ziele für 2010 besitzen. Den Kampf gegen die Kriminalität stufte er dabei auf den dritten Rang zurück.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!