Kolumbien: Brasilien beteiligt sich am Freilassungsprozess der FARC

heli

Datum: 16. Februar 2012
Uhrzeit: 22:06 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Rousseff-Regierung für Befreiungsaktion autorisiert

Die kolumbianische Regierung hat am Donnerstag mitgeteilt, dass sich Brasilien zusammen mit dem IKRK (Internationales Komitee vom Roten Kreuz) am Freilassungsprozess von Gefangenen der Terror-Organisation FARC (Kolumbianische Streitkräfte Kolumbiens) beteiligen wird. Der stellvertretende kolumbianische Verteidigungsminister Jorge Enrique Bedoya gab bekannt, dass die brasilianische Regierung die Anfrage aus Bogotá akzeptiert habe und sich am Prozess zur Freilassung der Soldaten beteiligen werde.

„Die brasilianische Regierung wird zwei Helikopter mit 15 Besatzungsmitgliedern zur Verfügung stellen. Unterstützt werden sie vom internationalen Roten Kreuz“, teilte Bedoy in einer Pressekonferenz mit. Fragen von anwesenden Journalisten wurden nicht beantwortet. Präsident Santos hatte bereits am Sonntag (12.) darauf hingewiesen, dass er die Regierung in Brasília für die Befreiungsaktion autorisiert habe. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass einige „idiotische“ Medien die Guerilla-Truppe verharmlosen und ihnen damit einen Bärendienst erweisen. „Die FARC sind eine Terror-Organisation, die für die Massaker der letzten Tage verantwortlich ist. Dies nennt sich Terrorismus. So einfach ist das. Allerdings gibt es Menschen, die dies verharmlosen“, so Santos auf einem Sicherheitskongress in der Hauptstadt.

Die Freilassung der sechs seit über zehn Jahren gefangenen Soldaten war am 31. Januar von der Terroristen auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Sie warfen der Regierung vor, den Ort für die Freisetzung zu militarisieren. Bei einer ähnlichen Aktion hatte Brasilien ebenfalls Hubschrauber unter dem Emblem der Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: defesabr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Manuel

    Das ist richtig. Einige dieser Idioten sitzen in Berlin

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!