Kuba: Pastor nach Überfall mit bleibenden Hirnschäden

Datum: 05. März 2012
Uhrzeit: 10:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Von Regierungsschlägern misshandelt

Der kubanische Pastor Reutilio Columbie wird nach einem Überfall von Schlägern des Castro-Regimes dauerhaft an Hirnschäden leiden. Dies berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Demnach erhielt der Pastor einer Pfingstgemeinde wochenlang von den Behörden Drohanrufe und wurde schließlich am 6. Februar in der ostkubanischen Provinz Holguín gelegenen Stadt Moa angegriffen und misshandelt. Danach fanden Passanten den fast leblos Geistlichen auf dem Bürgersteig und brachten ihn in die Notaufnahme des Provinzkrankenhauses in Holguín. Nach Informationen der IGFM weigern sich die Behörden, gegen die Täter zu ermitteln.

Nach Angabe von Caridad Caballero Batista, Mitglied der Bürgerrechtsorganisation “Damen in Weiß” (Damas de Blanco), sei vor allem das Sprachzentrum des Pastors betroffen. Pastor Columbie, der kürzlich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, sei weiter in einem kritischen Zustand: „Er kann seine eigenen Wort nicht ordnen und kann sich nicht darauf konzentrieren, was er sagt oder denkt”, so die unabhängige Journalistin.

Wie die IGFM berichtet, war Columbie bereits mehrere Wochen vor dem Angriff im Visier des repressiven kubanischen Regimes. Nachdem er sich bei der örtlichen Gemeinde darüber beklagte, dass sein Kleintransporter, mit dem er Gläubige in die Kirche brachte, von der Regierung konfisziert wurde, erhielt er über Wochen Drohanrufe. Ungeachtet dessen forderte Reutilio Columbie weiter die Rückgabe seines Wagens ein.

Die Pfingstbewegung ist eine religiöse Minderheit auf Kuba. Rund 40 Prozent der Bevölkerung sind katholisch, etwa 3 Prozent der Bevölkerung protestantisch, wobei die meisten Protestanten der Pfingstbewegung angehören. Mehr als die Hälfte der Kubaner sind konfessionslos.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!