Venezuela: Mérida Seilbahn transportiert bis zu 320 Personen pro Stunde

mer

Datum: 24. September 2012
Uhrzeit: 19:28 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die neue Mérida Seilbahn (Teleférico de Mérida) wird bis zu 320 Touristen pro Stunde transportieren und damit die bisherige Transportkapazität verdoppeln. Dies gab am Montag (24.) das Ministerium für Tourismus (Mintur) während einer Pressekonferenz bekannt.

Demnach bietet jede der neuen Kabinen Platz für 60 Personen (40 Sitz-und 20 Stehplätze) und legt pro Sekunde bis zu sieben Meter Wegstrecke zurück. Die alte Seilbahn hatte Gondeln für 40 Passagiere und erreichte eine Geschwindigkeit von rund fünf Meter pro Sekunde. In dieses moderne Verkehrssystem hat der venezolanische Staat etwa 318 Millionen Dollar investiert. Rund 400 Mitarbeiter arbeiten in verschiedenen Schichten, um die Arbeiten in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres abzuschließen.

Die Meridabahn war die Seilbahn mit der höchstgelegenen Bergstation für touristischen Personentransport der Welt. Sie führte vom Stadtrand des rund 1.500 m hoch gelegenen Mérida auf den Pico Espejo in 4.765 m Höhe. Die Seilbahn geht auf eine Initiative des Club Andino Venezolano im Jahr 1952 zurück, woran eine Gedenktafel bei der Bergstation erinnert.

Am 24. November 1991 kam es in der vierten Sektion zu einem Gondelabsturz durch Seilbruch, der zwei Menschenleben forderte. Im August 2008 wurde die Anlage von Experten aus Europa inspiziert. Daraus ergab sich, dass die Seilbahn nach 50 Jahren das Ende ihres Lebensalters erreicht habe sowie die Empfehlung an die venezolanische Regierung, den Betrieb sofort einzustellen und aufgrund gravierender Verschleißerscheinungen durch einen Neubau zu ersetzen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: telefericoenmerida

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Karolina

    Ist ein gutes Projekt,aber hoffentlich sind die Erbauer,noch ein paar Jahre
    vor Ort,wegen Wartung usw.,sonst stürzen statt 40 eben 60 personen pro
    Gondel ab.

  2. 2
    Helma

    SAGENHAFT, UND DIE FUNKTIONIERT JETZT???WIR HATTEN NICHT DAS GLUECK, ALS WIR DA WAREN.

    • 2.1
      Annaconda

      Dauert noch angeblich bis Mitte/Ende nächsten Jahres….bis dahin muss man laufen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!