Wahlen in Venezuela: Capriles will engere Beziehungen zu Brasilien

cap

Datum: 01. Oktober 2012
Uhrzeit: 15:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Brasilianische Erfahrung nach Venezuela bringen

Der venezolanische Präsidentschaftskandidat Henrique Capriles strebt im Falle seines Wahlsieges am 7. Oktober engere Beziehungen mit Brasilien an. In einem Interview mit ausländischen Korrespondenten gab der 40-jährige am Montag (1.) bekannt, dass das Nachbarland eines der ersten Länder sein wird, welches er besuchen will.

“Ich möchte die brasilianische Erfahrung nach Venezuela bringen. Brasilien ist ein erfolgreiches Land. Mit all den Ressourcen die wir zur Verfügung haben, können wir die Ziele erreichen, die Brasilien bereits erreicht hat”, so Capriles. Darüber hinaus kritisierte er die Freund/Feind-Beziehungen zwischen Venezuela und den Vereinigten Staaten und stellte fest, dass Caracas trotz der verbalen Angriffe auf Washington weiterhin amerikanische Produkte importiert. Er betonte, dass das Weiße Haus seine Beziehungen mit Lateinamerika überdenken sollte.

“Ich glaube, dass die Vereinigten Staaten ihre Art des Umgangs mit Lateinamerika ändern müssen. Wir streben eine Beziehung auf Augenhöhe an”, erklärte der Kandidat der Opposition und legte Wert auf die Feststellung, dass er gegen eine Verallgemeinerung der anti-imperialistischen Haltung der Chávez-Regierung sei. “Meine Außenpolitik wird im Einklang dessen stehen, was ich hier sage”, bekräftigte er.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Capriles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!