Tropensturm Sandy: Jamaika schließt Flughäfen – Kreuzfahrschiffe werden umgeleitet

sa

Datum: 24. Oktober 2012
Uhrzeit: 08:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ausgangssperren in den größeren Städten

Über den warmen Gewässern der Karibik hat sich Tropensturm Sandy gebildet und zieht mit seinem Kern Richtung Jamaika. Ausläufer des riesigen Tiefdruckgebietes werden der Dominikanischen Republik und Haiti kräftige Niederschläge bescheren. Nach Angaben der Regierung wird der Internationale Flughafen in Kingston um 7:00 Uhr Ortszeit (11:00 Uhr geschlossen, für den Airport in Montego Bay ist die Schließung ab 09.00 Uhr (13:00 Uhr GMT) geplant. “Royal Caribbean Cruises Ltd” gab bekannt, dass die Allure of the Seas Jamaika nicht wie geplant am Mittwoch (24.) anlaufen wird und weiterhin auf See verbleibt.

Im ganzen Land wurden Ausgangssperren in den größeren Städten verhängt, Plünderer und andere Kriminelle sollen abgeschreckt werden. Auf Kuba wurde Hurrikan-Warnung für mehrere Provinzen ausgerufen, Haiti meldet bereits heftige Regenfälle. Eine tropische Sturm-Warnung wurde auch über Teile der Bahamas verhängt, wo der Sturm am Donnerstag erwartet wird.

Am frühen Mittwochmorgen erreichte Sandy maximale Windgeschwindigkeiten von über 120 km/h, das Zentrum des Orkans liegt 160 Meilen (260 Kilometer) südlich von Kingston. Der Sturm bewegt sich mit 17 Stundenkilometern Richtung Nord-Nordost.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Wunderground

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!