Uruguay: Punta del Este schränkt FKK-Tourismus ein

CMYK básico

Datum: 11. November 2012
Uhrzeit: 11:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Konflikte mit der Bevölkerung

Der Verwaltungsdirektor im uruguayischen Departement Maldonado hat beschlossen, den FKK-Tourismus im Badeort Punta del Este auf einen bestimmten Bereich zu beschränken. Die Entscheidung von Óscar De los Santos stieß auf Ablehnung des Verbandes der Nudisten und Naturisten. Ricardo Rodal, Direktor des Verbandes, kündigte eine Beschwerde bei den Behörden an.

„Wir bedauern, dass diese Entscheidung ohne Rücksprache getroffen wurde. Sollte des Beschluss nicht geändert werden, wird es zu Problemen kommen. Wir stören niemanden, die Entscheidung ist mir unverständlich“, so Rodal. Der kommunale Entscheidungsprozess war am Freitag (9.) verabschiedet worden und reguliert/begrenzt die Praxis des Nudismus in der Gegend von Chihuahua, etwa 25 Kilometer von Punta del Este entfernt.

De los Santos bezeichnete seine Entscheidung als angemessen und traditionell notwendig. „Wir brauchen an unseren Stränden klare Grenzen für Nudisten und Naturisten. Die fehlende Abgrenzung hat in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten zwischen FKK-Anhängern und der angrenzenden Bevölkerung geführt. Diese lehnt die Freikörperkultur ab und fühlt sich von den Nackten provoziert“, so Santos.

Chihuahua-Beach, 115 Kilometer von Montevideo entfernt, ist bekannt für seinen FKK-Strand und zieht während der Sommersaison Tausende Nudisten an. In den letzten Jahren wurde der FKK-Tourismus erweitert, darunter Ausflüge in die Umgebung. Dies löste massive Proteste bei der umliegenden Bevölkerung aus, die den Nackedeis nicht freundlich gestimmt sind.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: playachihuahua

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!