Spanien will Touristmuskontingent aus Lateinamerika erhöhen

ma

Datum: 13. Juni 2013
Uhrzeit: 19:37 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Spanien will von der boomenden Wirtschaft Lateinamerikas profitieren und mit dem Start einer energischen Tourismus-Kampagne mehr Besucher auf die iberische Halbinsel, Mallorca und die Kanaren locken. Die Initiative “I need Spain” (Ich brauche Spanien) wurde von Horacio Díaz del Barco, Direktor des spanischen Fremdenverkehrsamtes in Buenos Aires, vor 30 Vertretern der Reisebüros in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Cile vorgestellt.

Barco betonte, dass Spanien eine weltweite „Tourismus-Marke“ sei, Potenzial für einen verstärkten Zufluss von Touristen aus Lateinamerika wäre allerdings vorhanden. „Wir haben in den letzten Monaten eine erhöhte Ankunft von Touristen aus Chile, Peru und Ecuador registriert“, so Barcol.

Mit verschiedenen Anzeigen sollen nun noch mehr Besucher aus der lateinamerikanischen Region dazu bewegt werden, ein Ticket nach Spanien oder auf Fuerteventura, eine der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean, zu buchen. Angesichts der oft heiklen Sicherheitslage in verschiedenen lateinamerikanischen Ländern wies der Tourismusexperte darauf hin, dass der Besucher auf den Straßen der parlamentarischen Erbmonarchie „zu jeder Zeit des Tages oder der Nacht spazieren gehen kann“.

Laut den Statistiken der spanischen Behörden kommen die meisten Besucher Lateinamerikas aus Brasilien (400.000 Besucher pro Jahr), gefolgt von Argentinien mit etwa 350.000.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: IAP/latina-press/Dietmar Lang

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    beccon

    „I need Spain“ – warum nicht „necesito España“ :-) Ist fast so peinlich wie ein offizieller, auf Englisch verfaßter Brief eines deutschen Außen (oder Verteidigungsministers – weiß nicht mehr genau) nach Österreich.

    Auch damit zu werben, daß man in Spanien auch abends auf die Straße gehen kann ist a) peinlich und b) kann nach hinten losgehen (und sei es, daß sich ein Tourist findet, der sich wie unsere beiden Landsleute in Brasilien benimmt)

    Davon abgesehen denke ich eher, daß Spanien die Lateinamerikaner braucht…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!