Venezuela: Erneut Feuer in Ölraffinerie

br

Datum: 14. August 2013
Uhrzeit: 10:11 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 15 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Explosion eines Ofens in der katalytischen Anlage

Im südamerikanischen Land Venezuela steht erneut eine Ölraffinerie in Flammen. Nachdem am am Sonntagnachmittag (Ortszeit) ein Vorratstank der Raffinerie von Puerto La Cruz durch einen Blitzschlag in Brand geraten sein soll, wütet nun ein Brand in der Cardón-Raffinerie (Bundesstaat Falcon), der zweitgrößten Anlage im Land. Als Ursache wird die Explosion eines Ofens in der katalytischen Anlage (Hochvakuum Turm) genannt. Weitere Details sind im Moment nicht bekannt.

br

FA

Im August des vergangenen Jahres war die größte Raffinerie des Landes in Amuay in Brand geraten. Auslöser des Feuers war damals ein Gasleck, mehr als 40 Menschen kamen ums Leben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Skeptiker

    hay patria; mas nada :)

  2. 2
    María Fernanda

    Sozialimus toll.

    Schade nun koennen Sie G. W. Bush gar nicht die Schuld geben.

  3. 3
    VE-GE

    allerdings muss ich jetzt leider sagen das es nach sapotage aussieht !

  4. 4
    Der Bettler

    Ach komm,Sapotage !!! Immer wenn so ein veraltetes nicht sachgemäß gewartetes Ding in die Luft flog waren es immer die Amis oder die Opposition oder höhere Gewalt. Diese Anlagen sind ja nur mehr Schrott,genau so wie die ganzen Elektrizitätanlagen im Lande.Hier braucht es keine Sapotage mehr,da fällt alles von alleine auseinander.

  5. 5
    Skeptiker

    „Als Sabotage bezeichnet man die absichtliche Störung eines wirtschaftlichen oder militärischen Ablaufs zur Erreichung eines bestimmten (oft politischen) Zieles.“
    nach dieser Aussage wird Venezuela seit Jahren sabotiert

  6. 6
    VE-GE

    Bettler@: Ich gebe dir da schon Recht. Alles ist veraltet und nicht sachgemaess gewartet und das dass mal hochgeht ja das ist auch klar. Aber dass es nun gleich bei zwei so kurz hintereinander passiert ist schon etwas merkwuerdig.

  7. 7
    Der Bettler

    Wenn die nicht schleunigst investieren,fliegt ihnen alle Daumen lang,was
    um die Ohren.Wie ja bekannt ist,sind einige Zulieferer für den Ölsektor mit
    Eratzteilen und anderen Gerätschaften abgesprungen,weil die Regierung
    die Lieferungen in mittlerweile Milliardenhöhe nicht bezahlt.Darum braucht man sich nicht wundern,es geht alles seinen Gang.

  8. 8
    Skeptiker

    wenn man überall gleichzeitig die Wartung einstellt, ist es nur logisch, dass einem die Dinger fast gleichzeitig um die Ohren fliegen

  9. 9
    babunda

    das land löst sich langsam selber auf, nur noch chaos wird da verwaltet, bald wird es kein benzin mehr geben.

  10. 10
    VE-GE

    Bettler@: Ja das weiss ich den ich leben in V. Glaube mir ich bin nicht fuer Maduro und Co. ok dennoch zwei so schnell hintereinander gibt halt ein besorderes geschmaeckle.

    • 10.1
      Mad Buro

      Das habe ich meinem Volk auch gesagt. Das war bestimmt ein von der Opposition in den USA gekaufter Kampfjet. Der ist von Kolumbien nach Venezuela geflogen und hat seine Bomben auf unsere hochmodernen Ölraffinerien geworfen.

      • 10.1.1
        VE-GE

        Mad Buro@: Red du kein solch einen Scheiss Bitte ! Der Bettler und Skeptiger haben da schon auch Recht….ich sage ja nur das es etwas komisch ist mehr ncht ! Das es so sein kann wie Der Better & Skeptiger es sagen ist ebenfall sehr gut meoglich !….Das sieht man ja auch was im Strom sector los ist, ist ja auch nicht viel besser.

  11. 11
    Mad Buro

    Langsam mit den jungen Pferden. Ich lebe seit 35 Jahren in Venezuela und was ich in den letzten 14 Jahren an Blödheit zu hören bekomme, schlägt dem Fass den Boden aus. Wie bei Linken und Sozis üblich–Paranoia im Endstadium.

    • 11.1
      Skeptiker

      leider kann man beim geschriebenen Wort schlecht erkennen, wo die Ironie anfängt und wo sie endet
      auch ist es manchmal schwer, das geschriebene so zu deuten, wie es gemeint ist
      wer bis 15 Jahre in VE lebt kennt eigentlich nur die „schlechten Seiten des Landes“
      wer länger hier lebt, kennt natürlich auch die Zeit, bevor die „soziale Gleichberechtigung“ eingesetzt hat
      (Vorsicht: in meinem Kommentar gibt es auch ironische Phrasen)

  12. 12
    VE-GE

    Ich lebe zwar noch keine 35 Jahre in V aber 20 und ich Weiss sehr wohl was richtig ist und was falsch ist, oder wie es vor HC/Maduro war und wie es heute ist ok…….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!