Haiti: Menschenrechtsorganisationen beklagen Untätigkeit im Fall „Baby Doc“

babydoc

Prozess gegen Ex-Diktator anhängig (Foto: Archiv)
Datum: 16. Januar 2014
Uhrzeit: 09:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Menschenrechtsorganisationen „Amnesty International“ und „Human Rights Watch“ haben am Mittwoch (15.) das langsame Vorgehen der Gerichte im Verfahren um die Anklage des ehemaligen Präsidenten von Haiti Jean Claude Duvalier beklagt. Der Prozess wegen angeblicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Korruption ist seit einem Jahr ins Stocken geraten.

„Es scheint, dass die haitianischen Behörden nicht die Absicht zur Durchführung einer gründlichen Untersuchung der Verletzungen während den Jahren der Diktatur von Duvalier haben“, beklagte Javier Zúñiga, Sonderberater bei Amnesty International. Er fügte hinzu, dass „das Gerichtsverfahren gelähmt sei“, so dass die Opfer ihres Rechts auf auf Wahrheit, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung beraubt würden. Die internationalen Organisationen prangerten ebenfalls die Tatsache an, dass Duvalier weiterhin an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen könne.

Jean-Claude Duvalier „Baby Doc“ war von 1971 bis 1986 diktatorisch regierender Präsident seines Landes. Am 7. Februar 1986 wurde Duvalier abgesetzt. Er floh nach Frankreich ins Exil. Die siebenundzwanzigjährige Herrschaft beider Duvaliers hat das Land etwa 30.000 Menschenleben gekostet. Am 16. Januar 2011 kehrte er nach nicht ganz 25 Jahren im Exil nach Haiti zurück, nach eigener Aussage, „um zu helfen“. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren gegen Duvalier wegen Korruption, Veruntreuung und Diebstahls zu Lasten der haitianischen Staatskasse ein. Derzeit steht er noch unter „Hausarrest“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!