Brasilien: 84-Jährige hat seit 44 Jahren Fötus im Leib

ultraschall

Fötus bereits vor 44 Jahren abgestorben (Foto: Divulgação)
Datum: 09. Februar 2014
Uhrzeit: 07:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Ein 84-Jährige Brasilianerin hat 44 Jahre ohne Beschwerden mit einem abgestorbenen Fötus in ihrem Körper gelebt. Nachdem sie über Übelkeit und Magenschmerzen klagte wurde sie vor mehreren Tagen in ein Krankenhaus in Palmas (Hauptstadt des Bundesstaates Tocantins) eingeliefert. Ihr behandelnder Arzt will sie nun von der Notwendigkeit einer Operation überzeugen.

Nach Angaben des Mediziners wurde die alte Frau vor 44 Jahren schwanger und ging nach starken Schmerzen zu einem Heiler. Der gab ihr verschiedene Heilkräuter und sie fühlte sich nach der Behandlung besser. Da ihr Leibesumfang nicht mehr wuchs und sich ihr Baby nicht mehr bewegte, dachte sie an eine Fehlgeburt. Der Fötus war allerdings abgestorben und im Körper der Frau fand eine Anpassung statt. Bis vor wenigen Tagen hatte sie keine Schmerzen und will sich nach Einlieferung ins Krankenhaus nicht operieren lassen.

„Es ist unnatürlich, aber sie hatte nie Komplikationen gehabt. Ich habe sie in einem langen Gespräch davon zu überzeugen versucht, dass eine operative Entfernung des abgestorbenen Fötus das beste ist. Wir müssen jetzt mit allen Familienmitgliedern sprechen und hoffen dass sie es uns ermöglichen, die Operation durchzuführen“, erklärte Gynäkologin Gesneria Saraiva Kratka.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!