Bolivien: Blitz erschlägt 114 Schafe und 12 Kühe

Datum: 21. März 2014
Uhrzeit: 21:17 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Blitz hat am Donnerstagnachmittag (20.) in den bolivianischen Anden 114 Schafe und 12 Kühe erschlagen. Laut dem Bürgermeister von Achacachi, etwa 80 Kilometer nördlich von La Paz, war der Knall der Funkenentladung so laut, dass die indigene Bevölkerung an einen Weltuntergang dachte.

„Der Blitz war so laut und wir dachten, dass der Himmel gebrochen ist“, so der „Alcalde“. Der 80-jährige Hirte Angelino Ventura wurde von der Wicht des Einschlags davon geschleudert, von seiner Herde blieb nur verkohlte Wolle übrig. Ventura blieb unverletzt, brach in Tränen aus, da er sein gesamtes Vieh verloren hatte.

Die Aymara-Indianer der Anden bezeichnen die Gewitter in der Region als göttlichen Zorn und bringen den Göttern der Berge noch heute Opfergaben, um sie zu besänftigen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Logisch, dass das Kommunistenpack an der Regierung auch den Zorn der Götter erregt. nur sollten diese besser zielen lernen. Das nächste Mal bitte in Miraflores!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!