Chile: Erste Messung der Tageslänge eines Exoplaneten

expo-planet

Künstlerische Darstellung des Planeten Beta Pictoris b (Foto: ESO)
Datum: 01. Mai 2014
Uhrzeit: 09:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Astronomen konnten anhand von Beobachtungen mit dem Very Large Telescope (VLT) der ESO erstmals die Rotationsdauer eines Exoplaneten bestimmen. Wie sich herausgestellt hat, dauert ein Tag auf Beta Pictoris b nur acht Stunden. Er dreht sich viel schneller als jeder Planet im Sonnensystem – mit einer Geschwindigkeit von fast 100.000 Kilometern pro Stunde am Äquator. Dieses neue Ergebnis erweitert die Relation zwischen Masse und Rotation, die in unserem Sonnensystem beobachtet wird, auf Exoplaneten. Ähnliche Methoden werden es Astronomen in der Zukunft erlauben, Exoplaneten mit dem European Extremely Large Telescope (E-ELT) detailliert zu kartieren.

Der Exoplanet Beta Pictoris b umkreist den mit bloßem Auge sichtbaren Stern Beta Pictoris, der sich etwa 63 Lichtjahre von der Erde entfernt im südlichen Sternbild Pictor (Der Maler) befindet. Dieser Planet wurde vor fast sechs Jahren entdeckt und ist einer der ersten Exoplaneten, die direkt abgebildet werden konnten. Er umkreist seinen Mutterstern in einem Abstand von nur dem Achtfachen der Strecke Erde-Sonne (siehe eso1024) – das macht ihn unter den Planeten, die direkt abgebildet wurden, zu demjenigen, der am nächsten an seinem Stern liegt.

Das Paranal-Observatorium ist ein astronomisches Observatorium in der Atacamawüste im Norden Chiles, auf dem Berg Cerro Paranal. Dieser liegt etwa 120 km südlich der Stadt Antofagasta und zwölf Kilometer von der Pazifikküste entfernt. Das Observatorium wird von der Europäischen Südsternwarte (ESO) betrieben und ist Standort des Very Large Telescope (VLT), des Very Large Telescope Interferometer (VLTI) sowie der Surveyteleskope VISTA und VST. Die Atmosphäre über dem Gipfel zeichnet sich durch trockene und außergewöhnlich ruhige Luftströmung aus, was den Berg zu einem sehr attraktiven Standort für ein astronomisches Observatorium macht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!