Newcomerdestination Nicaragua: Bei deutschen Reisenden hoch im Kurs

corn-island

Auch in Zukunft möchte sich Nicaragua weiter als internationale Tourismusdestination entwickeln (Foto: Visit Centroamérica)
Datum: 07. Juli 2014
Uhrzeit: 06:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut dem Tourismusinstitut von Nicaragua INTUR besuchten von Januar bis einschließlich Mai 2014 insgesamt 545.174 Touristen das mittelamerikanische Land, dies bedeutet einen Zuwachs von 8,4% im Vergleich zum Vorjahr. Der bisher stärkste Monat war der April mit einer Steigerung der Einreisen von über 25%.

Im laufenden Jahr 2014 reisten 7.287 deutsche Touristen nach Nicaragua, damit ist Deutschland der wichtigste europäische Markt. Mit einem Zuwachs von 9,6% steht Deutschland im Hinblick auf die Besucherentwicklung an dritter Stelle, hinter Großbritannien und den USA.

Die Einreisen aus Gesamteuropa nahmen von Januar bis Mai 2014 um 9,3% auf 39.502 zu.

Auch der Devisenfluss ins Land entwickelt sich positiv: mit Einnahmen aus dem Tourismus in Höhe von $114,5 Millionen erfolgte eine Steigerung von 7%. Deutsche Touristen verweilen im Durchschnitt 10,8 Tage in Nicaragua und geben dabei rund $51,30 pro Tag aus.

Im Mai ging außerdem die Kreuzfahrtsaison 2013/2014 zu Ende. Insgesamt legten während der Saison 43 Schiffe in den Häfen von Nicaragua an und brachten 48.234 Passagiere und 22.917 Crewmitglieder ins Land. Neben den Häfen von Corinto und San Juan del Sur standen die Kolonialstädte Granada und León hoch im Kurs bei den Kreuzfahrern.

Auch in Zukunft möchte sich Nicaragua weiter als internationale Tourismusdestination entwickeln. Aktuell sind zahlreiche Projekte zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur in der Umsetzung, insgesamt liegen Investitionen in Höhe von $56,21 Millionen zugrunde, die während der Bauphase 1.675 Arbeitsplätze sowie nach ihrer Inbetriebnahme 309 neue Arbeitsplätze schaffen werden. Schlüsselregionen für die Investitionsprojekte sind Managua, Granada, León und Matagalpa.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!