Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien: Merkel gratuliert der Nationalelf

merkel-wm-nationalelf

Nach 24 Jahren holen die Spieler der Nationalelf den Pokal wieder nach Deutschland (Foto: Bundesregierung/Bergmann)
Datum: 14. Juli 2014
Uhrzeit: 06:38 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Weltweit hat ein Milliarden-Publikum das spannende Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien verfolgt. Unter den mehr als 70.000 Zuschauern im Maracanã-Stadion in Rio waren auch die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident. Gemeinsam sahen sie den Sieg des deutschen Teams.

In der Verlängerung hat Mario Götze das entscheidende 1:0 für das deutsche Team geschossen. Nach 24 Jahren holen die Spieler der Nationalelf den Pokal wieder nach Deutschland. Dies ist der vierte Weltmeister-Titel nach 1954, 1974 und 1990 für eine deutsche Mannschaft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel war gemeinsam mit Bundespräsident Joachim Gauck nach Brasilien gereist. Von der Tribüne des Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro aus hatten sie das Endspiel gegen Argentinien verfolgt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bono

    Wie war das fernando, für uns Europäer gibt es in Südamerika eh nix zu holen. :-)

  2. 2
    Der Bettler

    Und da hat doch tatsächlich ein Komentator nach dem Spiel gegen Portugal geschrieben,daß die deutsche Mannschaft in Südamerika nichts zu melden hat. Aber hallo, schwer getäuscht !!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!