Kuba: „Damen in Weiß“ planen Gedenkaktionen

damas

“Damas de Blanco” sind Trägerinnen des Sacharow Preis des EU-Parlaments für geistige Freiheit (Foto: Archiv)
Datum: 13. Oktober 2014
Uhrzeit: 07:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Bürgerrechtsbewegung „Damen in Weiß“ plant am Dienstag (14.) Aktionen zum Gedenken an Laura Pollán. Die Gründerin der „Damas“ war 2011 verstorbenen. Laura Pollán kam unter ungeklärten Umständen im Krankenhaus ums Leben, Gerüchten zufolge war die kubanische Regierung an ihrem Tod beteiligt. Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, werden auch in diesem Jahr Repressionen der kubanischen Staatssicherheit erwartet, um die „Damen in Weiß“ von Protestaktionen abzuhalten. Im vergangenen Jahr wurden zwanzig „Damen in Weiß“ verhaftet und zahlreiche weitere auf offener Straße brutal angegriffen.

laura

„Wir haben am 14. Oktober Gedenkaktionen für eine Frau geplant, die ihr Leben für Freiheit und Demokratie auf Kuba gegeben hat“, so Berta Soler, die Sprecherin der „Damen in Weiß“. Seit 2003 besuchen die „Damen in Weiß“ die Sonntagsmessen in mehreren Teilen des Landes. Im Anschluss daran protestieren sie friedlich auf der Straße, um die Freilassung aller politischen Gefangenen und die Einhaltung der Menschenrechte auf Kuba zu fordern. Der gestrige Protestmarsch durch Havannas Stadtteil Miramar war der verstorbenen Laura Pollán gewidmet.

IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin betont, dass ein Angriff auf die „Damen in Weiß“ am 14. Oktober ein Affront gegen die gesamte kubanische Bürgerrechtsbewegung wäre: „Trotz aller Repressionen kämpfen die „Damen in Weiß“ beharrlich und gewaltfrei für die Freilassung der über 80 politischen Gefangenen auf Kuba. Sollte die kubanische Staatssicherheit die Gedenkaktionen für Laura Pollán stören, werden damit genau jene fundamentalen Menschenrechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit verletzt, für die die „Damen“ auf Kuba kämpfen“, so Lessenthin.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!