Argentinischer Film „Das Geheimnis ihrer Augen“ mit dem Premio Ariel ausgezeichnet

Datum: 14. April 2010
Uhrzeit: 07:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die argentinisch-spanische Koproduktion „Das Geheimnis ihrer Augen“ hat vor wenigen Wochen den Oscar für den besten ausländischen Film erhalten. Der Film, der in Argentinien mehr als 2.8 Millionen Menschen in die Kinos lockte, erhielt nun den bedeutendsten mexikanische Filmpreis, den Premio Ariel.

„Das Geheimnis ihrer Augen“ spielt zum grossen Teil im monumentalen Gerichtspalast von Buenos Aires. Der Film schlägt eine Brücke zwischen der argentinischen Diktatur, die 1976 begann, und den Jahren davor. Zuletzt hatte ein argentinischer Film den Oscar für die beste ausländische Produktion vor 25 Jahren erhalten.

Der Premio Ariel ist der bedeutendste mexikanische Filmpreis, der von der Academia Mexicana de Artes y Ciencias Cinematográficas, der mexikanischen Filmakademie, seit 1946 jährlich verliehen wird. Neben einem Preis für den besten lateinamerikanischen Film wird bei der Vergabe nur das Filmschaffen in Mexiko berücksichtigt. Vorsitzender des Koordinationskommitees der Preisvergabe ist seit August 2006 der Schauspieler Pedro Armendáriz Bohr.Der Preis selbst ist die Statuette eines Mannes, die der mexikanische Bildhauer Ignacio Asúnsolo geschaffen hat. Die Originalstatue befindet sich derzeit in den Filmstudios Estudios Churubusco in Mexiko-Stadt. Die Bezeichnung Ariel stammt von einer Reihe kurzer Texte namens El Ariel des uruguayischen Essayisten José Enrique Rodó, die junge Lateinamerikaner besonders in den ersten vier Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts inspirierten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!