Hispanische Kindermädchen sind in den USA sehr beliebt

Hispanic Kindermaedchen

Datum: 26. Oktober 2009
Uhrzeit: 19:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hispanic KindermaedchenNach Angaben der Bundesbehörde United States Census Bureau, offiziell Bureau of the Census (Volkszählungsbehörde), leben in den Vereinigten Staaten etwa siebzig Millionen Kinder. Mehr als 30 Prozent von ihnen müssen beaufsichtigt werden, da beide Elternteile außerhalb des Hauses einer Beschäftigung nachgehen.

Die Lösung für das Problem ist die Einstellung eines „Hispanic Kindermädchen“. Joann Cowan, Inhaber einer Kindermädchen Agentur in Miami berichtet, dass dies in Süd Florida absolut normal ist. Es gibt fast keinen Haushalt, in dem kein hispanisches Kindermädchen arbeitet.

„Hispanic Kindermädchen“ sind fast in jedem Haushalt anzutreffen. Sie neigen dazu, sehr warm und mütterlich zu sein. Vor allem bei der Betreuung von Neugeborenen und Säuglingen sind sie durch ihre große mütterliche Fürsorge, die kulturell bedingt ist, sehr beliebt.

„Die Frauen der amerikanischen Mittelschicht wollen ihre eigene Karriere machen, gleichzeitig aber jemanden im Hause haben, dem sie vertrauen können“, berichtet Alan Kraut, Professor für Geschichte an der American University.

„Zusätzlich ist bei der Einstellung eines „Hispanic Kindermädchen“ zu berücksichtigen, dass sie durch ihre liebevolle Art der Betreuung einen wichtigen Beitrag  zur Erziehung der Kinder leisten“, so Kraut abschließend.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: infobae

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!