Kuba: Präsident François Hollande trifft Fidel Castro

fidel

Das Treffen mit Fidel fand hinter verschlossenen Türen in der Residenz des "Oberkommandierenden" statt (Foto: Alex Castro)
Datum: 12. Mai 2015
Uhrzeit: 12:31 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Während seines offiziellen Besuches auf Kuba hat Frankreichs Präsident François Hollande am Montagnachmittag (11.) Ortszeit Revolutionsführer Fidel Castro Ruz zu Gesprächen getroffen. Während des Treffens kam es nach Angaben kubanischer Medien zu einen interessanten Dialog über die historischen Beziehungen zwischen Kuba und Frankreich.

Das Treffen mit Fidel fand hinter verschlossenen Türen in der Residenz des „Oberkommandierenden“ statt, „in einem herzlichen und freundlichen Klima“. Hollande würdigte Castro als „einen Mann, der Geschichte geschrieben hat“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Ja, „Geschichte geschrieben“ haben auch Charles Manson und Jack the Ripper.

  2. 2
    Heinz Richrath

    @Martin Bauer

    Primitiver geht es nicht mehr. Fidel Castro mit Manson und Jack the Ripper in Verbindung zu setzen. Sind sie im Intelligenzzölibat. Bauer eben, wie der Name schon sagt.

    • 2.1
      Martin Bauer

      „Es hat ihm immer Freude bereitet, zu sehen, wenn das Hirn heraus spritze, wenn er jemandem seine Pistole an den Kopf setzte und abdrückte. Oft ohne besonderen Grund, rein zu seinem Vergnügen.“ – Dies ist eine freie Wiedergabe der Worte von Fidel Castros Tochter bei einem Fernsehinterview.

      Wenn Sie schon jemanden beleidigen wollen, dann suchen sie sich doch jemanden von jenem erbärmlichen Abschaum dazu aus, der den Castro Brüdern öffentlich Gutes nachsagt. Bei der LINKE finden Sie so was haufenweise.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!